Examen bestanden! 13 frischgebackenen Gesundheits- und Krankenpfleger:innen und zukünftige Kolleg:innen wurden im St. Marien-Hospital Mülheim an der Ruhr gefeiert (Foto: Katharina Landorff, SMH)
Anzeige

Mülheim an der Ruhr. Das SMH gratuliert den diesjährigen Absolvent:innen der Gesundheits- und Krankenpflege

Arben Dernjani ist eines von 13 neuen Gesichtern im Pflegebereich des St. Marien-Hospital Mülheim. Er hat sein Examen in der Tasche. Damit ist der 22-Jährige seinem Ziel ein Stück näher gekommen: Ab 1. Oktober 2021 verstärkt  der frischgebackene Gesundheits- und Krankenpfleger das Pflegeteam auf der Intensivstation. Im nächsten Schritt möchte er seine Weiterbildung zum Fachpfleger angehen. Wer seinen Weg verfolgt, hat keine Zweifel, dass er diese Idee umsetzen wird. Mit 14 Jahren engagierte er sich ein halbes Jahr lang ehrenamtlich im Krankenhaus: Er las Patienten aus der Zeitung vor, spielte mit ihnen oder hörte ihren Geschichten zu. „Es hat bei mir Klick gemacht und ich wusste, dass ich auch einmal in einem Team im Krankenhaus arbeiten möchte“, beschreibt der junge Mann. Über eine ehemalige Lehrerin begann er nach der Mittleren Reife eine Ausbildung als Altenpfleger für außerklinische Intensivpflege, die er nach drei Jahren erfolgreich abschloss. Dann kamen noch drei weitere Lehrjahre an der Contilia Akademie dazu: Gesundheits- und Krankenpflege. Nach einem Jahr änderte die Corona-Pandemie alles: „Wir mussten uns an Online-Unterricht gewöhnen. Das war wirklich hart und doppelt anstrengend, 8 Stunden vor dem Laptop intensiv zu lernen.  Aber ich habe mich angepasst,“ erklärt Arben Dernjani. Während der Pandemie hat er auf den Stationen der Inneren Medizin, aber auch auf der Intensivstation gearbeitet. Jeder Tag war ein Lernprozess für den Umgang mit den Patienten, aber auch für das Team. „Ich weiß jetzt, dass es der richtige Beruf für mich ist und dass ich weitermachen will. Ich möchte mich auf jeden Fall weiterentwickeln“, erklärt er bestimmt. Ab 1. Oktober wird er und 12 seiner Ausbildungskolleg:innen als examinierte Pflegekräfte das Team am St. Marien-Hospital Mülheim verstärken.

„Wir sind sehr stolz auf unsere zukünftigen Kolleg:innen, dass sie die Ausbildung in Corona-Zeiten gemeistert haben und während der Pandemie auf den Stationen oder in anderen Einsatzbereichen sich als starke Kräfte im Team bewiesen haben“, betont Pflegedirektor Maik Stanczyk. „Sie konnten hautnah erleben, welche unverzichtbare, herausragende Rolle die Pflege für die Gesellschaft spielt. Ich glaube, dass die Sinnhaftigkeit ihres beruflichen Tuns besonders erlebt wurde. Auch wenn es eine große Aufgabe war“, so Stanczyk.

Dieser Ausbildungsjahrgang verlangte auch von der Contilia Akademie als Ausbildungsstätte eine hohe Flexibilität, Leiterin Susanne Lehmann: „Niemand hat absehen können, wie lange die Pandemie dauert und welche Rahmenbedingungen sie uns auferlegt. Wenn dann nach drei Jahren trotzdem gute Leistungen abgeliefert werden, dann ist das eine Gemeinschaftsleistung, die nur mit einem starken Ausbildungsteam erbracht werden konnte.

13 neue Mitarbeitende für Pflegedirektor Maik Stanczyk. Er ist umso froher, dass „wir unseren eigenen Nachwuchs ausbilden können“ und natürlich auch, dass „wir wissen, welches Wissen und welche Kompetenzen wir für die moderne Pflege vermitteln“. Der nächste Ausbildungsjahrgang startet am 1. Oktober 2021 in die nun generalistische Pflegeausbildung. Mehr Infos zur Pflegeausbildung an der Contilia Akademie: www.contilia.de/ausbildung/contilia-akademie.html

Beitrag drucken
Anzeigen