Ehrung Wahlhelfer Europahalle (Foto: Stadt Castrop-Rauxel)
Anzeige

Castrop-Rauxel. Rund 650.000 ehrenamtliche Wahlhelferinnen und Wahlhelfer haben in ganz Deutschland mitgeholfen, die Bundestagswahl durchzuführen. 437 von ihnen haben die Stadt Castrop-Rauxel unterstützt.

Dass Bürgerinnen und Bürger am Wahltag nicht nur zur Abstimmung gehen, sondern ihre Freizeit bewusst für den Wahltag opfern, ist besonders zu würdigen. Lediglich ein sogenanntes Erfrischungsgeld wird gezahlt. Seit 2017 werden Wahlhelferinnen und Wahlhelfer deshalb mit einer Urkunde des Bundesinnenministeriums geehrt. Helfende, die kontinuierlich mindestens fünfmal in Folge bei bundesweiten Wahlen dabei sind, werden mit einer Ehrennadel ausgezeichnet. Auf 49 Ausgezeichnete kann die Stadt Castrop-Rauxel stolz sein.

Bürgermeister Rajko Kravanja überreichte einige Ehrungen am Wahlsonntag persönlich und dankte allen Mitwirkenden in den Wahllokalen und bei der Briefwahlauszählung in der Europahalle: „Der für die ausgezeichneten Wahlhelferinnen und Wahlhelfer selbstverständliche Dienst ist eben nicht selbstverständlich. Es ist ein Dienst an der Demokratie und an den Werten unserer Gesellschaft. Dafür zu danken, ist mir ein persönliches Anliegen.“

Beitrag drucken
Anzeigen