LVR-Klinik für Orthopädie feiert 100-jähriges Bestehen (Foto: LVR-Klinik)
Anzeige

Viersen. LVR-Klinik für Orthopädie feiert 100-jähriges Bestehen

Ein umfangreicher Tag der offenen Tür mit unzähligen Gästen, die die LVR-Klinik für Orthopädie erkunden – ein Plan, der wegen der Pandemiesituation zum jetzigen Zeitpunkt nicht umgesetzt werden kann. Dafür gibt es nun eine virtuelle Alternative.

„Zuallererst: Den Tag der offenen Tür in Präsenz werden wir selbstverständlich nachholen, sobald die Umstände das zulassen und wir unbeschwert unsere Türen öffnen können“, sagt Dr. Jochen Neßler, Chefarzt und Ärztlicher Direktor des Kompetenzzentrums. In diesem Jahr feiert die Klinik ihr 100-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass gab es bereits einige Aktionen. Auf der Homepage befinden sich mittlerweile schon drei Folgen des Jubiläum-Podcasts. Weitere sind in Planung. Ein Jubiläums-Hochbeet wurde vor dem Haupteingang in Szene gesetzt, ein Jubiläumsbaum wurde auf der Obstwiese gepflanzt und am „Geburtstag“ der Klinik im August verteilte der Vorstand Kuchen im gesamten Haus.

Zwischen dem 4. und 8. Oktober steht nun die nächste Aktion an. Der Tag der offenen Tür wird virtuell – und direkt zu einer kompletten Woche. Auf den Social-Media-Kanälen des Klinikstandorts („LvrKlinikenViersen“ auf Instagram und Facebook) wird sich die komplette Woche rund um das 100-Jährige drehen. Neben historischen Rückblicken stellt sich die Klinik in ihrer Vielfalt vor. „Wir möchten die vielen Gesichter derer zeigen, die sich hier Tag für Tag für unsere Patientinnen und Patienten einsetzen“, erklärt Neßler weiter.

Übrigens: Im laufenden Jubiläumsjahr entsteht ein umfangreicher Dokumentationsfilm über die Geschichte der Klinik, in dem auch einige Zeitzeugen zu Wort kommen. Auch eine Festschrift soll Ende des Jahres veröffentlicht werden.

Beitrag drucken
Anzeigen