Dietmar Meier (Foto: privat)
Anzeige

Moers. Die Moerser Freidemokraten blicken nach der Bundestagswahl erfreut auf ihr Zweitstimmenergebnis von fast 10 Prozent. „Die Verdoppelung der Stimmen gegenüber der letztjährigen Kommunalwahl zeigt, welch großes Potenzial die Liberalen in Moers mobilisieren können“, sagt FDP-Chef Dietmar Meier.

„Wir, als Moerser FDP, sind geeint und ziehen an einem Strang. Das hat zu diesem zufriedenstellenden Arbeitssieg geführt“, analysiert Meier. „Wir bedanken uns bei Dr. Michael Terwiesche, der mit einem engagierten und bürgernahen Wahlkampf die Erststimmen sogar noch hat verbessern können.“

Dass die Liberalen bundesweit nach vorläufigem Stand bei den Erstwählenden stärkste Kraft geworden sind, freut den Moerser und stellvertretenden Bundeschef der JuLis, Constantin Borges, besonders: „Die Junge Generation hat gesprochen: Die Zukunft kann man nur mit Freiheit gestalten!“

Die Moerser Liberalen sehen in dem Wahlergebnis einen weiteren Schritt bei dem Neuaufbau der Partei vor Ort und sich ihrem Kurs gestärkt, heißt es weiter. Außerdem „gratulieren wir Jan Dieren zu seinem Wahlkreissieg und hoffen, trotz der großen inhaltlichen Unterschiede, auf eine gute Vertretung der Stadt Moers in Berlin durch ihn“, schließt Meier.

Beitrag drucken
Anzeigen