(Foto: © Frank Boss)
Anzeige

Mönchengladbach. Losgelöst und unabhängig vom Ausgang der Bundestagswahl hat Frank Boss MdL gegenüber dem Kreisparteivorstand mitgeteilt, dass er aus persönlichen Gründen für eine erneute Aufstellung als Kandidat zur Landtagswahl im Mai nächsten Jahres nicht mehr zur Verfügung steht. Um sich nicht dem möglichen Vorwurf auszusetzen, den Ausgang der Wahl mit dieser Entscheidung beeinflusst zu haben, erfolgte eine Veröffentlichung dieser Entscheidung erst am heutigen Tage.

Dazu Frank Boss MdL: „Auf die letzten viereinhalb Jahre als direkt gewählter Landtagsabgeordneter für den Wahlkreis Mönchengladbach I schaue ich demütig und dankbar zurück. Ich war immer gern Ansprechpartner für die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger aus meiner Heimat Mönchengladbach – gerade und besonders in der schweren Zeit der Coronakrise. Vielen konnte geholfen werden. Sei es u.a. bei der Beantragung von Fördergeldern in der Coronazeit oder bei kommunal- und sportpolitischen Anliegen. Ich bedanke mich sehr bei den Unterstützern in den letzten Jahren.“

Einhergehend mit dem Verzicht auf eine erneute Kandidatur erklärte Frank Boss MdL, dass er mit sofortiger Wirkung seine Funktion als stellvertretender Parteivorsitzender nicht weiter ausübt.

Beitrag drucken
Anzeigen