Eröffnung des Sparkassen-Trails auf der Halde Norddeutschland (v.l.n.r.): Karsten Schürmann, Leiter der Abteilung Fitness und Trendsport bei der SG Neukirchen, Giovanni Malaponti (Sparkasse), Nina Frense (RVR), Bürgermeister Ralf Köpke und das „Kids Team“ (Foto: privat) 
Anzeige

Neukirchen-Vluyn. Sparkassen-Trail auf der Halde Norddeutschland eröffnet

Der Sparkassen-Trail auf der Halde Norddeutschland wird in der Mountainbike-Szene bereits als neues Highlight gehandelt. Das bestätigten Fahrer aus Essen, Bottrop und dem Münsterland, die wie viele andere Gäste zur Eröffnung auf die größte Bergehalde des Niederrheins gekommen waren. „Es hat fast zehn Jahre gedauert, bis wir alle Genehmigungsverfahren durchlaufen hatten“, sagt Franz Frings, der Vorsitzende der örtlichen Sportgemeinschaft (SG). Zahlreiche Ehrenamtliche des Vereins haben in den vergangenen Jahren mit finanzieller Unterstützung der Sparkasse am Niederrhein den mit allen Nebenstrecken gut zwei Kilometer langen Mountainbike-Trail ausgebaut.

Rund 100 Fahrerinnen und Fahrer zählt die SG allein in ihren Reihen, 52 davon sind Kinder und Jugendliche. Trainer Marc Wehmeier und die anderen Übungsleiter können aktuell keine neuen Interessenten aufnehmen. „Die Nachfrage ist riesig, wir haben eine Warteliste“, so Marc Wehmeier. Das „Kids Team“ zeigte den Gästen, darunter Bürgermeister Ralf Köpke, Nina Frense vom Regionalverband Ruhr (RVR), dem die Halde gehört, und Sparkassenvorstand Giovanni Malaponti, was sie inzwischen gelernt haben. „Es ist beeindruckend, wenn die Fahrerinnen und Fahrer in der Luft Drehungen machen und danach sicher landen“, so Giovanni Malaponti.

Sicherheit steht auf dem Sparkassen-Trail ganz weit oben. Marc Wehmeier: „Bei uns dürfen die Kinder und Jugendlichen nur mit vollständiger Schutzkleidung fahren, die Unfallbilanz ist mit zwei kleinen Stürzen niedrig und das soll auch so bleiben.“ Fünf- bis achttausend Euro kostet die Instandhaltung der Strecke pro Jahr. Dazu kommen viele ehrenamtlich geleistete Stunden der Vereinsmitglieder. Karsten Schürmann, der Leiter der Abteilung Fitness und Trendsport, ist daher froh, in der Sparkasse am Niederrhein einen Sponsoring-Partner gefunden zu haben, der seine finanzielle Unterstützung bereits über das Jahr 2023 hinaus zugesagt hat.

Beitrag drucken
Anzeigen