Clara Grallath (l.) und Christina Bergs freuen sich auf die 13. Auflage des Rock-it-Festivals, bei dem im Bollwerk 107 am Freitag, 8. Oktober, und am Samstag, 9. Oktober, insgesamt neun Bands und Solomusiker auftreten. Der Eintritt ist frei. Es dürfen maximal 450 Zuschauer mit einem 3-G-Nachweis aufs Festivalgelände und in die Halle (Foto: privat)
Anzeige

Moers. 8. und 9. Oktober im Bollwerk 107 – 9 Acts – Freier Eintritt mit 3G

Nach der letztjährigen Online-Version findet das 13. Rock-it-Festival wieder live statt. Am Freitag, 8. Oktober, stehen ab 18 Uhr vier Acts auf der Bühne in der Halle vom Bollwerk 107 und am Samstag, 9. Oktober, treten ab 17 Uhr fünf Acts auf. „Es dürfen an jedem Abend maximal 450 Zuschauer aufs Festivalgelände“, sagt Clara Grallath vom Organisationsteam und Christina Bergs ergänzt: „Es gelten die 3G-Regeln.“ Der Eintritt ist wie immer frei, dafür sorgt der Hauptsponsor Sparkasse am Niederrhein.

Das ehrenamtliche, rund 15-köpfige Organisationsteam bietet mit dem Rock-it-Festival insbesondere Newcomern eine Bühne. „In jedem Jahr bewerben sich bis zu 450 Bands und Solokünstler bei uns“, sagt Clara Grallath und erklärt die Kriterien, nach denen das Line-up zusammengestellt wird: „Wir fördern vor allem lokale und regionale Musikerinnen und Musiker. Zudem achten wir darauf, dass auf dem Festival viele, verschiedene Musikstile vertreten sind.“ In diesem Jahr sind dabei: Noah Warwel, Tausend Trailer, Threepwood N’Strings, Astrolaut, Narran, Luca, Roxopolis, Eleven Years und Friday and the Fool. Alle Infos zum Festival und den Künstlern gibt’s auf www.rockit.events sowie bei Facebook, Instagram und YouTube.

Beitrag drucken
Anzeigen