(Foto: Britta Schuessling)
Anzeige

Neuss. Sonderausstellung „Inter nationes“ geht am Sonntag, 3. Oktober, mit besonderem Programm zu Ende

Noch bis Sonntag, 3. Oktober 2021, haben zeigt das Clemens Sels Museum Neuss die Sonderausstellung „Inter nationes. Die Menschen im römischen Novaesium“. Der letzte Tag der Ausstellung bietet noch einmal ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie. Um 11.30 Uhr startet die Themenführung „Frauen am Limes“. Ab 12.30 Uhr kann die römische Garnisonsstadt mittels VR-Brille in 3D erkundet werden. Um 14 und 16 Uhr führt Kurator Dr. Carl Pause durch die Ausstellung und um 15.30 Uhr können die Besucher und Besucherinnen selbst römische Münzen schlagen. Die Teilnahme an den Angeboten sowie der Eintritt an diesem Tag sind frei.

Weitere aktuelle Informationen sind auf der Website des Museums unter www.clemens-sels-museum-neuss.de oder telefonisch an der Museumskasse unter 02131/904141 erhältlich.

Beitrag drucken
Anzeigen