Kristina Baum (1.v.l.), Bärbel Cox (2. v.l.) und Christian Hinkelmann (1.v.r.) (Foto: Sparkasse Rhein-Maas)
Anzeige

Straelen. Bereits in jungen Jahren beschäftigte sich die Straelenerin Kristina Baum mit dem Thema Umweltverschmutzung bzw. Umweltschutz. Nach dem Abitur verbrachte sie im Rahmen eines „Freiwilligen Dienstes“ einige Zeit in Südafrika. Hierbei wurde sie mit dem großen Problem der nicht fachgerechten Plastikmüllentsorgung konfrontiert – denn der Müll landet dort oftmals und in großen Mengen einfach im Meer. Aufgrund dieser Erfahrungen entwickelte sich die Idee, etwas gegen diese Art der Umweltverschmutzung zu tun. So entstanden erste Gedanken, ein einfaches, aufklärendes Umweltbuch zu schreiben. Hierbei steht der Fokus auf unsere jüngsten Mitmenschen im Kindergartenalter. „Wenn die Kinder frühzeitig lernen, dass die nicht fachgerechte Müllentsorgung zu großen Problemen für unsere Umwelt wird, kann dies sicherlich zu einem besseren Umgang mit diesem Thema führen“, so die Intuition der Studentin. „Noch besser ist natürlich, so wenig wie möglich oder keinen Müll zu verursachen“.

Das Buch mit dem Titel „Only Trash – Nur Müll“ ist zweisprachig aufgelegt – in deutsch und in englisch. Somit kann das Buch quasi weltweit zur Aufklärung über die Umweltver-schmutzungen in Gewässern und Meeren eingesetzt werden. Mit finanzieller Unterstützung der Jubiläumsstiftung der Sparkasse der Stadt Straelen sowie der Stiftung „It`s for Kids“ wurde nun eine erste Auflage des Buches gemeinsam mit dem im vergangenen Jahr gegründeten Verein tinyteenyhands e. V. ermöglicht, so dass alle Kindergartenkinder in Straelen ein Exemplar vor kurzem erhalten haben. Stiftungsvorstand Christian Hinkelmann führt zum Engagement der Sparkassenstiftung hierzu aus: „Umweltschutz fängt vor der eigenen Haustüre und bei den Kleinsten an“. Das Foto zeigt „Autorin“ und Vereinsvorsitzende Kristina Baum mit Christian Hinkelmann bei der Übergabe der Bücher (stellvertretend für alle Straelener Kindergärten) an die Leiterin des Montessori-Kinderhauses, Bärbel Cox. Wer mehr über den Verein tinnyteenyhands e. V. erfahren möchte, kann sich auf der Internetseite www.tinyteenyhands.com informieren.

Beitrag drucken
Anzeigen