Eröffneten gemeinsam die Ausstellung (v.l.n.r.): Karin-Brigitte Göbel, Vorstandsvor-sitzende der Stadtsparkasse Düsseldorf; Dr. Naim Ziayee, Vorstandsvorsitzender der Afghanischen Kinderhilfe Deutschland e. V.; Stephan Lennartz, Stellvertretender Vorsitzender der Afghanischen Kinderhilfe Deutschland e. V. (Foto: SSKD)
Anzeige

Düsseldorf. In der Hauptstelle der Stadtsparkasse Düsseldorf an der Berliner Allee wurde eine Ausstellung eröffnet, die die Arbeit der Afghanischen Kinderhilfe Deutschland e.V. zeigt. Auf 14 großen Fototafeln werden die einzelnen Kinderschutzprojekte des gemeinnützigen Vereins vorgestellt.

Dazu gehört zum Beispiel eine berufsvorbereitende Schule im Großraum Kabul, in der junge Mädchen in Englisch, Stricken, Nähen und Computerprogrammen unter-richtet werden. Von Düsseldorf aus betreibt die Afghanische Kinderhilfe Deutschland zudem zwei Tageskliniken. Mehr als 40.000 Patienten werden hier jährlich behandelt, vornehmlich Frauen und Kinder. Die Ausstellung ist noch bis zum 28. Oktober 2021 täglich von 7 bis 22 Uhr im Atrium der Stadtsparkasse an der Berliner Allee zu sehen.

InfoKlick: www.akhd.de

Beitrag drucken
Anzeigen