Laura Stelzhammer und Daniel Dick (Fotos: FDP)
Anzeige

Krefeld. Bei der Wahl zum nordrhein-westfälischen Landtag am 15. Mai 2022 kandidieren Laura Stelzhammer und Daniel Dick als Direktkandidaten in den beiden Krefelder Landtagswahlkreisen. Das entschieden die in beiden Wahlkreisen lebenden Mitglieder der Freien Demokraten auf zwei separaten Kreiswahlversammlungen.

Die 28-jährige Juristin Laura Stelzhammer, derzeit Leiterin eines Abgeordnetenbüros im nordrhein-westfälischen Landtag, kandidiert für die FDP im Landtagswahlkreis “Krefeld I – Viersen III“, zu dem die Krefelder Stadtbezirke West, Mitte, Süd und Fischeln sowie die Gemeinde Tönisvorst gehören. Der 40-jährige Daniel Dick, Mitarbeiter im Kabinettsreferat des NRW-Landesministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration, kandidiert für die FDP im Landtagswahlkreis „Krefeld II“, zu dem die Stadtbezirke Nord, Ost, Hüls, Uerdingen und Oppum-Linn gehören.

Nach seiner Wahl erklärte Dick: “Die Ergebnisse der Bundestagswahl haben gezeigt, dass sich die FDP freigeschwommen hat. An diesem Fokus auf Eigenständigkeit und einer Politik aus der Mitte des politischen Spektrums werden wir zur Landtagswahl anknüpfen. Die NRW- Koalition hat beim Abbau bürokratischer Hemmnisse, der individuellen Förderung von Schülerinnen und Schülern, beim Kinder- und Jugendschutz und anderen wichtigen Feldern das Land erheblich nach vorn gebracht. Wir Freie Demokraten kämpfen dafür, diese erfolgreiche Politik zum Wohle der Menschen in Nordrhein-Westfalen fortzusetzen.“

Stelzhammer ergänzte: “Mitte und Aufbruch gehen zusammen – und zwar mit mutiger liberaler Politik. Die Bundestagswahl hat gezeigt: Gerade jüngere Generationen setzen beim Thema Zukunft auf eine starke, moderne FDP. Diesem Zuspruch möchte ich mit meiner Kandidatur bei der Landtagswahl hier in Krefeld und im Kreis Viersen ein Gesicht geben. Ich bin sehr dankbar für das Vertrauen der Parteifreundinnen und Parteifreunde – jetzt freue ich mich schon auf den Wahlkampf im kommenden Jahr. Für mich gilt dabei: Viel erreicht, viel zu tun.“

Beitrag drucken
Anzeigen