(Foto: privat)
Anzeige

Dinslaken. In Hiesfeld ist der neugestaltete Spielplatz an der Windmühle fertig und zum Spielen freigegeben. Diese gute Nachricht konnte nun die Stadt Dinslaken verkünden und Anwohnende und Kinder zu einer kleinen Eröffnungsfeier an der Sterkrader Straße einladen. Dort ist im vergangenen halben Jahr ein inklusiver, barrierefreier Spielplatz entstanden, der allen eine Spiel- und Aufenthaltsmöglichkeit bietet und sich perfekt dem Umfeld, vor allem der historischen Windmühle, anpasst. Zahlreiche Spielgeräte wie zum Beispiel Rutschenturm, Vogelnestschaukel, Wippe und eine Kinderbackstube sollen in Zukunft für kindgerechten Spaß sorgen.

„Ich freue mich insbesondere darüber, dass hier ein barrierefreier Spielplatz entstanden ist“, betonte Dinslakens Bürgermeisterin Michaela Eislöffel. „Er ist ein Ort der spielerischen Begegnung, der hoffentlich vielen Kindern und Eltern Freude bereiten wird.“

Unter anderem das Kinder- und Jugendparlament war an den Planungen beteiligt worden. Die Gesamtkosten der Neugestaltung belaufen sich auf rund 144.000 Euro. Die Arbeiten wurden nicht ausschließlich durch externe Firmen, sondern zu einem großen Teil auch durch die Kolonne „wertschaffende Maßnahmen“ der Dinslakener Stadtverwaltung vollzogen. Durch wertschaffende Maßnahmen werden vorhandene Ressourcen, wie zum Beispiel Arbeitskraft und Materialien, genutzt, um Kosten einzusparen.

Beitrag drucken
Anzeigen