v.l. Elke Mattheus-Staack und Thorsten Mattheus mit Alex und Reinhard Schmitz (Foto: privat)
Anzeige

Moers. Was musste der TTC lange auf solche Ergebnisse warten: Erstmals nach Beginn der Pandemie gingen Paare der Schwarz-Goldenen wieder an den Start und waren auch gleich erfolgreich!

Und dann gleich in der Höhle der Löwen, denn Köln ist für Turniertänzer ein gefährliches Pflaster – so starteten die Moerser Paare beim TTC Rot Gold Köln. Der Dank geht an dieser Stelle an die Kölner Tänzer, die in solch schwierigen Zeiten ein Turnier organisieren.

Nach so langer Zeit muss man erst mal wieder die Routine bekommen, die man vor Corona hatte und so konnten sich Reinhard und Alex Schmitz über einen 5. Platz in der Sen IIB (über 45 Jahre) und einen 5. Platz in der IIIB (üb 55 Jahre) in Standard freuen. Sie waren damit noch nicht zufrieden, brennen förmlich auf die nächste Chance, sich zu beweisen. Thorsten Mattheus und Elke Mattheus-Staack machten es eine Klasse höher Sen. IIIA (zweit höchste deutsche Klasse) noch besser und verpassten nur ganz knapp den Turniersieg.

Da Reinhard Schmitz als 2. Vorsitzender den Club in der ganzen Corona-Zeit tatkräftig unterstützt hat und Elke Mattheus-Staack als neue Sportwartin im Club des TTC Schwarz-Gold Moers „nach“ Corona Wiederaufbauarbeit leisten möchte, sind alle begeistert über die Erfolge der Vier.

Beitrag drucken
Anzeigen