Bürgermeister Christoph Tesche (r.) eröffnete gemeinsam mit Sozialdezernent Dr. Sebastian Sanders (3 .v. r.) offiziell den Spielplatz an der Münsterlandstraße (Foto: Stadt RE)
Anzeige

Recklinghausen. Rutschen, klettern, Sandburgen bauen – das ist wieder möglich auf dem Spielplatz an der Münsterlandstraße im Ostviertel. Nach einer umfangreichen Sanierungsmaßnahme haben Bürgermeister Christoph Tesche und Sozialdezernent Dr. Sebastian Sanders die Spielfläche am Donnerstag, 14. Oktober, wieder freigegeben. Zuvor konnten Eltern und Kinder ihre Ideen für den Spielplatz einbringen, der nicht nur für die Anwohner*innen des Stadtteils Ost eine Bereicherung ist.

„Die regelmäßige Sanierung unserer Spielplätze liegt uns als Stadt besonders am Herzen“, betont Bürgermeister Christoph Tesche. „Durch die Unterstützung und Hilfe derjenigen, die hier verweilen, schaffen wir es, die Spielflächen besonders attraktiv und familienfreundlich zu gestalten. Deshalb bin mir sicher, dass der neu gestaltete Spielplatz Münsterlandstraße bei den Eltern und Kindern gut ankommen wird.“

Der Spielplatz ist an einer Verbindung zwischen Münsterlandstraße auf Höhe der Hausnummer 5 und Rheinlandstraße in Höhe der Hausnummer 26 gelegen. Auf der 930 Quadratmeter großen Fläche stehen die Themenschwerpunkte Bewegung und Koordination im Mittelpunkt.

„Wir haben den Spielplatz bewusst für etwas ältere Kinder neu strukturiert, da in unmittelbarer Nachbarschaft bereits der Kleinkindspielplatz an der Siegerlandstraße im Jahr 2018 saniert wurde, der Spielmöglichkeiten für Jüngere in den Fokus setzt“, erklärt Dr. Sanders.

Den Mittelpunkt des Spielplatzes bildet eine Kletterspinne, die unter anderem auf einer Seite durch ein Kletternetz mit dem Spielehügel verbunden ist und auf der anderen Seite mit einer Rutsche. Der Clou: Die Rutsche hat eine besondere Oberfläche mit extra hohem Spaßfaktor, denn ab sofort sind Rutschpartien mit hoher Geschwindigkeit möglich. Wer sich gerne dreht, wird auf dem neuen Karussell fündig und für frischen Wind sorgt die neue Schaukelanlage. Übersehen werden kann der neugestaltete Spielplatz künftig nicht mehr, dafür sorgen knallige und auffällige Farben.

Die Stadt Recklinghausen investierte für die Spielplatzumgestaltung circa 62.500 Euro.

Beitrag drucken
Anzeigen