Auch in diesem Jahr möchte der Nikolaus wieder nach Vreden kommen, um die vielen Kinder zu treffen (Foto: Stadt Vreden)
Anzeige

Vreden. Am 5. Dezember kommt der Nikolaus wieder nach Vreden

Nach einer besonderen Zeit der Corona-Pandemie soll am 5. Dezember, unter Einhaltung der zu diesem Zeitpunkt geltenden Corona-Schutzverordnung, der traditionelle Nikolausumzug in der Stadt Vreden wieder stattfinden.

Zahlreiche Vredener Grundschulkinder freuen sich bereits auf die Bescherung. Der heilige Mann soll gegen 17 Uhr auf dem Marktplatz der Widukindstadt eintreffen und seine Grußworte überbringen. Im Anschluss werden die Schülerinnen und Schüler an ihren Schulen auf den persönlichen Besuch des Nikolauses warten.

Die Vorbereitungen übernehmen die Ehrenamtlichen der Freiwilligen Feuerwehr Vreden, wie auch in den letzten Jahren. Zur Finanzierung des Umzuges und der Nikolaustüten sind sie auf Spenden aus der Vredener Bevölkerung angewiesen.

Die Vredener Unternehmen wurden bereits von der Fachabteilung Schule, Sport und Kultur der Stadt Vreden angeschrieben, mit der Bitte, diesen Brauch mit einem finanziellen Beitrag zu unterstützen. Jede kleine und große Spende trägt zum Fortbestand des langjährigen Brauches bei, der bereits seit 1933 in Vreden durchgeführt wird.

Die für Kultur zuständige Abteilung der Stadt Vreden bittet alle, die sich mit einem finanziellen Beitrag am Nikolausumzug beteiligen möchten, diesen auf das Konto mit der IBAN-Nr.: DE23 4015 4530 0051 0200 89 bei der Sparkasse Westmünsterland (BIC: WELADE3WXXX) unter der Bezeichnung „Nikolausspende 2021“ einzuzahlen. Im Falle einer Spende für ein bestimmtes Vredener Kirchdorf, sollte zusätzlich dessen Name in der Bezeichnung angegeben werden. Eine entsprechende Spendenbescheinigung wird nach Eingang des Betrages ausgestellt.

Noch ein kurzer Hinweis:

Der Nikolaus möchte auch die Vredener Grundschulkinder bescheren, die auswärtige Schulen besuchen. Die Eltern dieser Kinder werden gebeten, sich mit der Stadt Vreden in Verbindung zu setzen.

Für Rückfragen steht Paulina von Klopotek von der Fachabteilung Schule, Sport und Kultur der Stadt Vreden (Tel.: 02564/303-210, E-Mail: paulina.vonklopotek@vreden.de) zur Verfügung.

Beitrag drucken
Anzeigen