Dr. med. Raouf Onallah (links) und Hue Phuong Truong (rechts) bei der Abholung der Hilfsgüter (Foto: BG Klinikum Duisburg)
Anzeige

Duisburg/Oberhausen. BG Klinikum Duisburg unterstützt Hilfsorganisation aus Oberhausen mit Sachspende

18 große Gitterwagen mit neuwertiger, gewaschener Funktionsbekleidung hat jetzt das Friedensdorf International vom BG Klinikum Duisburg erhalten. „Wir möchten mit unserer Spende die wichtige Arbeit der Hilfsorganisation in aller Welt sinnvoll unterstützen“, sagt Dr. med. Raouf Onallah, Leitender Arzt in der Klinik für Handchirurgie, Plastische Chirurgie und Zentrum für Schwerbrandverletzte.

Hilfe zur Selbsthilfe

Die voll funktionsfähigen Textilien aus den Bereichen Pflege, Medizin oder Therapie kommen zum Teil im Oberhausener Friedensdorf selbst zum Einsatz – beispielsweise im Rahmen der Betreuung von Kindern, die aus Krisen- und Kriegsgebieten zur medizinischen Behandlung nach Deutschland gebracht worden sind. Den großen Rest schickt die Hilfsorganisation jedoch per Flugzeug in Länder wie Afghanistan, Angola oder Gambia. Vor Ort nehmen Partnerorganisationen die Hilfsgüter in Empfang und verteilen sie dann an Arztpraxen, Krankenhäuser und Sozialstationen.

Die Partnerländer vom Friedensdorf gehören zu den ärmsten und am wenigsten entwickelten Staaten der Welt und die Funktionsbekleidung wird dort – wie viele andere medizinische Hilfsmittel – dringend benötigt. In der Unfallklinik waren die Funktions- und Poloshirts bzw. Hosen aufgrund von Neubestellungen erst vor kurzem aus dem Bestand genommen worden.

Zahlreiche gemeinsame Projekte

Das BG Klinikum Duisburg arbeitet schon seit langem mit dem Friedensdorf International zusammen und es sind in der Vergangenheit bereits viele gemeinsame Projekte durchgeführt worden. „In den letzten Jahren konnten wir zahlreiche Kinder mit schweren Verbrennungen und anderen Verletzungen karitativ in unserem Hause operieren“ berichtet Dr. Onallah. Die vor über 54 Jahren gegründete Hilfsorganisation habe aber auch bereits des Öfteren Sachspenden wie Patientenbetten oder andere Hilfsgüter von der Unfallklinik erhalten.

„Wir freuen uns sehr über das langjährige Engagement des BG Klinikums. Ohne solche Partner wären viele unserer Einsätze und Aktionen im In- und Ausland nicht möglich“, sagt Hue Phuong Truong, Mitarbeiterin von Friedensdorf International.

Beitrag drucken
Anzeigen