Auszubildende der Stadt Krefeld bei der Übergabe der Spenden an das Krefelder Tierheim (Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, A. Bischof)
Anzeige

Krefeld. Am 1. August 2021 haben Studierende und Auszubildende der Stadtverwaltung Krefeld die Aktion „Wir für Euch – Azubis für Krefeld” zum zweiten Mal ins Leben gerufen. Während bei der ersten Aktion kistenweise Lebensmittel für die Krefelder Tafel gesammelt werden konnten, sollten nun das Tierheim und die dort lebenden Tiere unterstützt werden. Wie schon in der ersten Runde war das Projekt sehr erfolgreich: So wurden mehr als 50 vollgepackte Kartons und Kisten für das Tierheim gesammelt, die von den Mitarbeitenden der Stadt Krefeld eifrig gefüllt und bereitgestellt wurden. Neben Futter in den verschiedensten Formen wurden Decken, Leinen, Einstreumaterial und sogar ganze Körbchen und Kuscheltiere gespendet.

Organisiert wurde die Aktion durch das Ausbildungsteam und vor allem die Auszubildenden Aliena Berger und Lisa-Marie Hetges, welche sich beide im zweiten Lehrjahr der Ausbildung zur Verwaltungswirtin bei der Stadtverwaltung befinden. Zum Hintergrund der Aktion sagen sie: „Während der Corona-Pandemie haben sich viele Menschen Hunde und Katzen angeschafft. Nun wird oftmals festgestellt, dass es sich dann doch nicht mit dem Beruf vereinen lässt, ein Haustier zu betreuen und sich sorgfältig um das Tier zu kümmern. Das Krefelder Tierheim hat viele Hunde und Katzen aufgenommen, die in der letzten Zeit dort abgegeben wurden. Das war uns Azubis und vielen Mitarbeitenden der Stadt Krefeld Anlass genug, um zu helfen und das Tierheim zu unterstützen.”

In diversen Verwaltungsstandorten haben die beiden gemeinsam mit weiteren Azubis Kisten platziert, um Spenden zu sammeln. Den gesamten logistischen Aufwand haben die Azubis selbstständig gestemmt und auch die Übergabe an das Tierheim organisiert.

Beitrag drucken
Anzeigen