Roman Straub (Foto: privat)
Anzeige

Geldern. Beim turnusgemäßen Ortskongress der Jungen Liberalen (JuLis) Geldern am gestrigen Donnerstag wählten die Mitglieder Roman Straub einstimmig zum neuen Vorsitzenden. “Ich bedanke mich herzlich für das Vertrauen und freue mich auf die kommenden Aufgaben hier vor Ort”, kommentierte Straub seine Wahl. Im Vorstand zur Seite stehen ihm dabei Anika Feller als Schatzmeisterin sowie Celestino Sternberg als Stellvertreter.

Auf dem Kongress dankte der neue Vorsitzende seinem Amtsvorgänger Vincent Vervoorst, der aus Zeitgründen nicht wieder angetreten war, für die geleistete Arbeit seit der Reaktivierung des Ortsverbandes im Sommer 2020. “Die Corona-Pandemie machte leider viele Pläne zunichte, Stammtische und Aktionen waren lange Zeit nicht durchführbar. Wir werden als Team den eingeschlagenen Weg nun konsequent weitergehen und die Jungen Liberalen zur aktivsten politischen Jugendorganisation in Geldern machen”, so Straub.

Für die zukünftige Aufgabe bringt der 30-jährige Erfahrung mit, während seines Studiums in Trier war er vier Jahre lang Vorsitzender der dortigen Jungen Liberalen. “Mir liegen die JuLis insgesamt sehr am Herzen, deswegen ist mir die Entscheidung auch nicht schwergefallen, doch noch einmal Verantwortung zu übernehmen und den Aufbau hier in Geldern voranzubringen, auch wenn ich mit mittlerweile 30 Jahren eher ein Senior bei den Julis bin”, scherzte Straub im Nachgang des Kongresses.

Inhaltlich sollen die Interessen von jungen Menschen künftig stärker in den Fokus der Kommunalpolitik gebracht werden. “Unsere Aufgabe ist es, die Anliegen der jüngeren Generationen auf die politische Agenda zu holen. Wir werden gleichermaßen für Schülerinnen und Schüler, Azubis und gerade auch für junge Familien Ansprechpartner sein und konkrete Lösungen anbieten, um unsere Stadt voranzubringen”, schließt Straub.

Beitrag drucken
Anzeigen