Gemeinsam für die Bambinis (v.l.n.r.): Jens-Peter Nettekoven, NRW-Landtagsabgeordneter und sportpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion, Marcus Uhlig, Vorstandsvorsitzender Rot-Weiss Essen und Essener Chancen, Tani Capitain, Leiter der Essener Chancen, Lisa Prokasky, I do Essen, Dietmar Pittgens, Verkaufsleiter JAKO AG, Kevin Grund, Botschafter Essener Chancen und Teamsport Philipp, Christof Moldenhauer, Teamsport Philipp, Marco Kriechel, Jugendleiter SV Blau-Gelb Dernau, und Christian Stodden, 2. Jugendleiter SV Blau-Gelb Dernau, sind glücklich, dass die Kleinsten des SV Dernau bald wieder richtig kicken können (Foto: Endberg/RWE)
Anzeige

Essen. Zweites Projekt von Rot-Weiss Essen, Essener Chancen und „I do Essen“ ist ein Erfolg.

Mit der offiziellen Spendenübergabe an der Hafenstraße konnte beim Remis gegen Wiedenbrück die zweite Aktion im Rahmen der Initiative „RWE hilft“ von Rot-Weiss Essen, Essener Chancen und „I do Essen“ erfolgreich abgeschlossen werden. Durch den Einsatz zahlreicher Spender sowie der rot-weissen Ausrüstungspartner JAKO und Teamsport Philipp haben die Kooperationspartner 1.907 Euro für die Bambinis des SV Blau-Gelb Dernau 1922 e.V. gesammelt und die Kleinsten des Klubs mit neuem Trainingsequipment ausgestattet.

Der Verein an der Ahr war schwer von der Flutkatastrophe im Juli betroffen. Die ganze Anlage war mit 60 Zentimeter hohem Schlamm bedeckt. Der SV Dernau wird alles noch einmal neu aufbauen müssen – und auch die Jugendabteilungen haben ihre komplette Ausrüstung verloren.

Angestoßen wurde die Aktion von Jens-Peter Nettekoven, NRW-Landtagsabgeordneter und sportpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion, der mit anderen Ehrenamtlichen eine private Initiative zur Unterstützung des SV Blau-Gelb Dernau ins Leben gerufen hatte: „Ich finde es immer gut, wenn man ganz konkret vor Ort hilft, mit dem was dort benötigt wird.“ Über einen Kontakt zu Marcus Uhlig, Vorstandsvorsitzender Rot-Weiss Essen und Essener Chancen, ging die Spendenaktion auf https://essen.i-do.app an der Start: RWE und Essener Chancen erklärten sich direkt bereit, für die Kinder die komplette Ausrüstung zum Trainieren und Spielen neu anzuschaffen.

1.907 Euro für die Dernau-Bambinis

Damit die Spenden möglichst schnell zusammenkamen, organisierte das rot-weisse Umfeld zwei Auktionen: So stellte RWE-Fan Dominik Rissewyck sowohl ein Oguzhan-Kefkir-Outfit aus dem DFB-Pokal-Match mit Fortuna Düsseldorf (3:2) als auch ein Essener-Chancen-Trikot vom Abschiedsspiel aus dem Georg-Melches-Stadion zur Verfügung. Initiator Jens-Peter Nettekoven stiftete mit dem Matchworn-Dress von Goalgetter Simon Engelmann aus dem legendären Düsseldorf-Duell einen großen Anteil: „Als passionierter Sammler habe ich das Engelmann-Trikot aus dem DFB-Pokal schweren Herzens abgegeben. Es ist ja für die gute Sache und die Auktion hat ihren Sinn erfüllt.“

Denn so sind am Ende die 1.907 Euro für die Kids zusammengekommen. Mit der JAKO AG und Teamsport Philipp haben außerdem zwei Ausrüstungspartner von RWE spontan und unbürokratisch ihre Unterstützung zugesagt. Herausgekommen ist eine komplett neue Teamausstattung aller Dernauer Bambini-Kicker inklusive neuer Fußballschuhe.

RWE- und Essener-Chancen-Vorstand Marcus Uhlig ist begeistert von dem gemeinsamen Einsatz für die Katastrophen-Region und die Dernauer Kinder: „Schnell haben wir die zweite Aktion von ,RWE hilft’ an der Start gebracht. Wir sind dankbar, dass dabei erneut von vielen Seiten so zahlreiche Spender und Unterstützer mitgemacht haben – die rot-weisse Familie hält zusammen!“

Beitrag drucken
Anzeigen