(Foto: Stadt Kamp-Lintfort)
Anzeige

Kamp-Lintfort. An den ersten beiden verlängerten Adventswochenenden feiert der Weihnachtsmarkt auf dem Quartiersplatz im Zechenpark seine Premiere

Insgesamt 26 Hütten werden auf und rund um den Quartiersplatz an den ersten beiden verlängerten Adventswochenenden ein buntes Angebot präsentieren. Der Markt öffnet jeweils am Donnerstag um 18 Uhr.

Der Weihnachtsmarkt im Zechenpark wird insbesondere durch die stimmungsvoll illuminierten Gebäude bestechen und sorgt durch den Förderturm und das Fördergerüst für eine traditionelle und heimische Atmosphäre. Außerdem dürfen sich die Besucher*innen auf ein vielfältiges und hochwertiges gastronomisches Angebot freuen. Neben einem unterhaltsamen Bühnenprogramm für Jung und Alt, werden auch Führungen auf dem Förderturm angeboten.

Der neue Weihnachtsmarkt im Zechenpark ersetzt die bisherigen Weihnachtsmärkte in der Altsiedlung und in der Innenstadt. Viele Organisatoren und Unterstützer der bisherigen Märkte wirken jedoch auch auf dem Weihnachtsmarkt im Zechenpark mit. Generell konnte die Idee des neuen Weihnachtsmarktes nur durch die hervorragende Zusammenarbeit der einzelnen Kooperationspartner umgesetzt werden.

Die Firma mo.event ist in Kooperation mit der Stadtverwaltung offizieller Veranstalter des Marktes. Darüber hinaus beteiligen sich das Team des Barbaramarktes, die Werbegemeinschaft und Fördergemeinschaft für Bergmannstradition tatkräftig an der Planung und Umsetzung des Weihnachtsmarktes im Zechenpark.

“Wir freuen uns sehr, dass wir in diesem Winter mit dem “Weihnachtsmarkt im Zechenpark” ein neues Format gefunden haben und erstmalig anbieten können“, erklärt Kulturdezernent Dr. Christoph Müllmann. „Sowohl wir als Organisatoren, als auch die Aussteller sind vom Erfolg des Konzeptes und der Kulisse überzeugt. Dies spiegelt sich auch anhand der hohen Nachfrage nach den Hütten wider,” ergänzt Amtsleiter für Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing Andreas Iland.

Besonders wichtig ist dem Veranstalter-Team jedoch auch die Sicherheit der Besucher*innen. Deshalb wird der Weihnachtsmarkt als 3G-Veranstaltung durchgeführt. Ein Sicherheitsdienst wird die entsprechenden Nachweise stichprobenartig kontrollieren.

Der Weihnachtsmarkt hat an beiden verlängerten Wochenenden zu jeweils folgenden Uhrzeiten geöffnet:

Donnerstag: 18-22 Uhr, Freitag: 16-22 Uhr, Samstag: 14-22 Uhr, Sonntag: 12-18 Uhr

( © Stadt Kamp-Lintfort)
Beitrag drucken
Anzeigen