Der neue Keplerplatz bei Nacht (Foto: Stadt MG)
Anzeige

Mönchengladbach. Mehrwert für Familien mit Kindern durch Verweilfläche und Spielmöglichkeiten

Der Quartiersplatz an der Keplerstraße ist fertiggestellt und wird am Freitag, 29. Oktober, von 14 bis 16:30 Uhr von Oberbürgermeister Felix Heinrichs mit einem gemütlichen Beisammensein bei Kaffee und Kuchen feierlich eröffnet. Eingeladen sind alle Anwohner*innen, Nachbarn und alle weiteren Interessierten, die den neuen Quartiersplatz in Augenschein nehmen wollen. Ein Posaunenchor sorgt für musikalische Unterhaltung, ein Kinderprogramm mit Clown unterhält auch die jüngsten Besucher. Im Trostraum St. Josef ist ein Bilderzyklus von Markus Lüpertz zu besichtigen. Das Quartiersmanagement für Rheydt wird ebenfalls vor Ort sein und für Fragen zur Verfügung stehen.

Für die Umgestaltung des Keplerplatzes wurden rund 300 Quadratmeter an Fläche entsiegelt. Ein zentraler „Rasenteppich“ kann nun als multifunktionale Spiel- und Veranstaltungswiese genutzt werden und wird von Sitzmöbeln flankiert. Diese „urbanen Sofas“ laden zum Verweilen ein. Südlich der Platzfläche wurden vielfältig nutzbare Kletterelemente aufgestellt. „Wir haben Angsträume gezielt beseitigt und mehr Aufenthaltsqualität geschaffen. Der Platz ist nun ein neuer Treffpunkt im Quartier“, so Oberbürgermeister Felix Heinrichs. „In mehreren Beteiligungsveranstaltungen haben wir die Ideen und Anregungen aus der Bürgerschaft aufgenommen und insbesondere einen Mehrwert für Familien mit Kindern geschaffen. In zentraler Lage gibt es nun einen Platz, der vor allen Dingen in den Sommermonaten durch unterschiedliche Spielmöglichkeiten viel Verweilqualität bietet“, so Stadtdirektor und Technischer Beigeordneter Dr. Gregor Bonin. Der Platz wurde von seinen alten Mauern, Beeten, Zäunen und dichten Strauchpflanzungen befreit und wirkt dadurch aufgeräumter. Fehlende Fußwegeverbindungen erhöhen nun die Einsehbarkeit des gesamten Quartiersplatzes. Die markanten Bestandsbäume wurden durch neue Ziergehölze, Gräser- und Staudenpflanzungen ergänzt, die im nächsten Sommer ihre wahre Pracht entfalten werden.

Die Maßnahme wurde als Teilprojekt der Gesamtmaßnahme „Soziale Stadt – Innenstadtkonzept Rheydt (SoRy II)“ umgesetzt. Der politische Beschluss erfolgt 2019 im damaligen Planungs- und Bauausschuss.

Beitrag drucken
Anzeigen