(Foto: Feuerwehr Bochum)
Anzeige

Bochum. Gegen 7.45 Uhr am heutigen Morgen wurde die Leitstelle der Feuerwehr Bochum per Notruf über einen Wohnungsbrand in der Schulenburgstraße in Altenbochum informiert. Umgehend wurden Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswachen Innenstadt und Werne zur Einsatzstelle entsendet.

Beim Eintreffen stellten die Einsatzkräfte Feuerschein in einem Küchenfenster in einer Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses fest. In der Brandwohnung befanden sich keine Personen mehr und der Treppenraum des Gebäudes war nicht verraucht. Somit konnte das Schadenfeuer über einen Wohnungszugang von der Gebäuderückseite bekämpft werden ohne weitere Gebäudeteile zu verrauchen.

Eine pflegebedürftige Person aus einer Nachbarwohnung konnte somit unter Kontrolle der Feuerwehr und Betreuung durch eine weitere Person während der Einsatzmaßnahmen in dem Gebäude verbleiben. Das Schadenfeuer wurde durch einen Trupp geschützt durch Atemschutz unter Einsatz eines C-Rohres gelöscht. Die Wohnung wurde mit Hilfe eines Hochleistungslüfters von Brandrauch befreit.

Der Einsatz war gegen 9.13 Uhr beendet. Insgesamt waren 28 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst an der Einsatzstelle gebunden. Die Polizei Bochum hat die Brandursachenermittlung übernommen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen