Monika Johnsen (Erste-Hilfe-Ausbilderin), Astrid Peters (Sparkasse Weeze), Anja Wildmann (Ausbildungsleiterin) und Christian Langenberg (Vorsitzender DLRG Weeze) testen zusammen das neue Material (Foto: privat)
Anzeige

Weeze. Manchmal geht es schneller als man denkt. Ein Unfallereignis erfordert das schnelle Eingreifen von den Ersthelfer:innen. Gut wenn der letzte Erste-Hilfe-Kurs dann noch nicht zu lange zurückliegt und man sich noch an die nötigsten Dinge erinnert. Dank der Unterstützung der Verbandssparkasse Goch-Kevelaer-Weeze konnte die DLRG Weeze sich ein Laerdal Little Family Packet anschaffen. Mit diesem Packet bestehend aus drei Puppen in der Größe eines Babys, eines Kindes und eines Erwachsenen können nun die verschiedenen Szenarien einer Herz-Lungen-Wiederbelebung vermittelt und geübt werden.

Sollte Interesse bestehen, die neue „Familie“ im Rahmen eines Erste-Hilfe-Kurses kennen zu lernen, steht die DLRG Weeze gerne zur Verfügung.

Zusätzlich wurde das Vereinsheim der Weezer Rettungsschwimmer mit einem automatischen Desinfektionsmittel-Spender, sowie neuen Papier-und Seifenspendern in den Sanitäranlagen ausgestattet.

Beitrag drucken
Anzeigen