Anzeige

Köln. Am Montagmorgen (1. November) ist ein 29 Jahre alter Mann auf dem Hohenstaufenring durch einen Messerstich verletzt worden. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus, das er auf eigenen Wunsch nach der Erstbehandlung wieder verließ.

Nach ersten Ermittlungen soll der 29-Jährige gegen 5 Uhr mit einer Gruppe junger Männer in Streit geraten sein. Ein 17-Jähriger aus dieser Gruppe soll daraufhin ein Messer gezogen und dem 29-Jährigen in die Schulter gestochen haben.

Polizisten stellten die Gruppe auf der Zülpicher Straße und fanden das mutmaßliche Tatmesser bei dem alkoholisierten Jugendlichen – Festnahme! Auf richterliche Anordnung entnahm ein Arzt dem 17-Jährigen eine Blutprobe. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen