(Foto: privat)
Anzeige

Goch. Heidi Leenen begeisterte mit ihrem Buch „Der Elefantenpups – Ein tierischer Geheimplan“

Heimweh-Blues, Löwen-Jazz und Gute-Laune-Reggae – auf Einladung des Goli e.V. und der KulTOURbühne las Kinderbuchautorin Heidi Leenen im September und Oktober aus dem zweiten Band der Geschichten des Zoo-Orchesters. Dabei brachte sie Kita- und Grundschulkinder aus Goch und Umgebung zum Lauschen und in Bewegung.

Im Zoo von Direktor Fröhlich gibt es Tiere aus der ganzen Welt und viele von ihnen lieben Musik. Lorenzo, der Löwe, zupft mit seinen scharfen Krallen den Kontrabass. Pepe, der Tapir, bläst vergnügt auf der Posaune und das Zebra Roswitha mag die Schlaginstrumente. Ihr Lieblingslied ist der Gute-Laune-Reggae und während Kinder auf der Bühne mit Rasterperücken und Sonnenbrille für die richtige Stimmung sorgen, tanzt das Publikum im Saal gleich mit.

Eines Tages zieht ein neuer Zoobewohner ins Bambusgehege. Eine kleine Pandadame mit großen Augen. Doch Mei Yue hat Heimweh, bärenstarkes Heimweh nach China. Wie gut, dass Pombo, der Elefant und seine Freunde einen Plan aushecken, einen tierischen Geheimplan.

Mit ihren witzigen musikalischen Ideen sorgen sie für turbulente Ablenkung. Die Eule spielt ein Gute-Nacht-Lied, der Löwe zupft den Kontrabass und die Enten tanzen den Schnatterenten-Marsch. Schnell ist klar: Musik verbindet und lässt Freundschaften entstehen. Zum guten Schluss hat das ungewöhnliche Tierorchester noch eine besondere Überraschung parat …

Ob die geheime musikalische Mission erfüllt wurde? Na klar! Und Spaß gemacht hat`s auch.

Infos zu den Geschichten des Zoo-Orchesters unter www.heidileenen.de

Beitrag drucken
Anzeigen