(Foto: ZOOM Erlebniswelt)
Anzeige

Gelsenkirchen. Die knapp drei Wochen alten Löwendrillinge der ZOOM Erlebniswelt fangen nun ganz langsam an, ihre Umgebung zu erkunden. „Die Augen waren bei den Jungtieren von Geburt an geöffnet, aber erst jetzt fangen sie an zu sehen.“, sagt Judith Wabnitz, Tierärztin der ZOOM Erlebniswelt. In kleinen Schritten erweitern sie ihren Radius und bewegen sich jeden Tag ein wenig mehr. „Insgesamt läuft alles wirklich perfekt – der Nachwuchs entwickelt sich prächtig“, so Wabnitz weiter.

Löwenmutter Fiona geht sehr ruhig und gelassen mit ihren Jungtieren um. Immer an ihrer Seite ist Schwester Lissy, die die Aufzucht entspannt begleitet. Schon ein paar Tage nach der Geburt verließen die Löwinnen die Wurfhöhle, um nach draußen auf die Außenanlage zu gehen. „Der Nachwuchs schläft dann in der Zeit, während Fiona entspannt auf der Außenlange unterwegs ist,“ berichtet Wabnitz.

Bis die Löwendrillinge die großzügige Außenanlage erkunden, wird es noch dauern. Kurz nach ihrer Geburt gab es zunächst nur einen kleinen Kreis an vertrauten Personen, der in das Löwenhaus durfte. Nach und nach wird dieser Personenkreis erweitert. „Dabei beobachten wir immer intensiv, was uns Mutter und Jungtiere anbieten“, sagt Tierärztin Wabnitz. So hängen die nächsten Schritte vom Verhalten der drei ab. „Sie zeigen uns, zu was sie schon bereit sind und was vielleicht noch zu früh ist.“

Das Innengehege zum Besucherweg, das eine Einsicht auch für Besucher ermöglicht, wird der nächste Ort sein, den die Drillinge kennenlernen. Damit sie dies in Ruhe und ohne Aufregung tun können, werden die Scheiben zum Besucherweg zunächst blickdicht gemacht, so dass der Löwennachwuchs ohne Außeneindrücke für sich den neuen Bereich erkunden kann.

 

(Foto: ZOOM Erlebniswelt)

Schon jetzt können die Tierpfleger die drei gut auseinanderhalten. „Sie sind alle unterschiedlich im Aussehen – das eine eher hell, das andere sandfarben und das dritte hat ein cremefarbenes Fell“, so Judith Wabnitz. Da Fiona die drei säugt, wurde das Futter entsprechend für sie angepasst. Tierärztin Wabnitz: „Sie ist wirklich eine tolle Mutter – schöner hätten wir es uns nicht vorstellen können,“

Über die weitere Entwicklung und vor allem den Zeitpunkt, ab wann die Drillinge für die Besucher zu sehen sind, wird die ZOOM Erlebniswelt rechtzeitig informieren. Bis dahin zeigt der Gelsenkirchener Zoo auf seiner Website aktuelle Fotos und Videos vom Nachwuchs. Mehr Infos unter https://www.zoom-erlebniswelt.de/loewennachwuchs.html.

 

(Fotos und Videos: ZOOM Erlebniswelt)

Beitrag drucken
Anzeigen