(Foto: Polizei)
Anzeige

Dortmund. Eine erfahrene Polizeibeamtin wechselt von der Ordnungspartnerschaft in Dortmund in das Kreuzviertel: Ab sofort ist die Polizeihauptkommissarin Susanne Besch zwischen der Lindemannstraße und dem Bereich Tremoniastraße / Leierweg als Bezirksdienstbeamtin für die Bürgerinnen und Bürger im Einsatz.

Die 51-Jährige ist die Nachfolgerin von Polizeihauptkommissar Jürgen Fecke, der Ende September 2021 in den Ruhestand gegangen ist. Sie profitiert von ihren guten Ortskenntnissen aus den zahlreichen Einsätzen gemeinsam mit dem Ordnungsamt der Stadt Dortmund. In ihrem Bezirk legt Susanne Besch einen Schwerpunkt: “Mir ist die Sicherheit im Straßenverkehr vor Kindergärten und Schulen besonders wichtig. Auf die Zusammenarbeit mit Kindern, Jugendlichen, Eltern, Lehrkräften und Erzieherinnen freue ich mich sehr.”

Die neue Bezirksdienstbeamtin ist also oft auf den Straßen im Kreuzviertel zu sehen, wenn es um die Sicherheit im Straßenverkehr geht. Dazu gehören auch Besuche in den Kindergärten und Schulen und gemeinsame Besuche der Verkehrspuppenbühne der Polizei im Westfalenpark. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen