Hier wird fleißig angepackt! Die Schulmöbel gehen ins Ahrtal. Danke an alle Helfenden, Organisierenden und Ideengebenden (Foto: © GEM)
Anzeige

Mönchengladbach. Kann die Stadt nicht helfen? Als diese Bitte aus der Bürgerschaft an die Stadt Mönchengladbach herangetragen wurde, hat der Fachbereich Schule und Sport nicht lange gefackelt. Mit vereinten Überlegungen und Kräften sind gestern (10. November) die ersten ausrangierten Schulmöbel aus zwei stätischen Schulen im Ahrtal eingetroffen. Ermöglicht wurde der Transport durch die GEM. Die Flutkatastrophe im Sommer hatte auch die Schulen dort getroffen. Tische und Stühle, die an der Gesamtschule Hans Jonas (Neuwerk) und an der Anton-Heinen-Grundschule nicht mehr benötigt werden, finden so nun eine Weiterverwendung.

Den Transport zum Peter-Joerres-Gymnasium in Bad Neuenahr-Ahrweiler und zur Containerschule der Ahrtalschule Altenahr in Grafschaft hat die GEM gerne übernommen, sagt GEM-Betriebsleiter Roberto Debill: „Wir haben noch ein paar Fahrten vor uns, die es gilt, trotz Tagesgeschäft zu stemmen. Aber wenn man vor Ort ist, weiß man einfach, dass sich jede einzelne gelohnt hat.“

Auch bei der Stadt freut man sich, mit den Möbeln weiterhelfen zu können, sagt der Fachbereichsleiter Schule und Sport Harald Weuthen: „Wir haben schon frühzeitig erste Kontakte in betroffene Gebiete aufgenommen und unsere Hilfe angeboten. Es ist schön, dass wir hier eine konkrete Unterstützung geben können.“

Beitrag drucken
Anzeigen