Anzeige

Düsseldorf. Auftakt der Karnevals-Session 2021/2022 vor dem Rathaus

Großer Jubel bei den Düsseldorfer Narren: Die Zeit ohne Karneval ist vorbei. Der Hoppeditz ist erwacht. Pünktlich um am 11.11. um 11.11 Uhr ist er aus seinem Senftopf gekrochen und hat der Stadtobrigkeit die närrischen Leviten gelesen. Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller antwortete mit einer kurzen Rede vom Balkon aus, danach kam er herunter zu Hoppeditz Tom Bauer auf den Marktplatz.

Diesmal konnten die zahlreich erschienenen Karnevalsfreunde das mit Spannung erwartete jährliche Ereignis nicht wie im vergangenen Jahr nur virtuell verfolgen, sondern wieder persönlich vor Ort. Tausende nutzten diese Möglichkeit und feierten gemeinsam den Start in die Session, die unter dem Motto “Wir feiern das Leben” steht. Im Anschluss an die Hoppeditz-Rede präsentierte das Comitee Düsseldorfer Carneval ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm auf der Open-Air-Bühne vor dem Rathaus. Mit dabei waren unter anderem die Swinging Funfares und die KG Regenbogen, die das Mottolied vortrugen, Alt Schuss, Kokolores, De Fetzter und viele mehr.

Alle Jecken, die im abgesperrten Bereich vor dem Rathaus das Programm live miterleben wollten, mussten die 2G-Regel erfüllen, das heißt vollständig geimpft oder genesen sein. Zur Kontrolle hatte das Comitee Düsseldorfer Carneval (CC) drei Kontroll-Schleusen auf dem Marktplatz eingerichtet. Zusätzlich gab es zur schnelleren Abwicklung vor der Absperrung in Höhe des Jan-Wellem Denkmals zwei Check-In-Pavillons. Wer die 2G-Regel erfüllte, bekam ein Einlassbändchen.

In der Session werden die Narren der Landeshauptstadt von Prinz Dirk II. (Dr. Dirk Mecklenbrauck) und Venetia Uåsa (Uåsa Katharina Maisch) geführt. Am 13. November feiern die kleinsten Jecken auf dem Burgplatz am Riesenrad das Kinderhoppeditz-Erwachen. Dabei wird der zehnjährige Niklas Wesche von der Rheinischen Garde Blau-Weiss seine Premiere als Kinderhoppeditz feiern. Die Kürung des Prinzenpaares findet am 19. November in der Stadthalle statt. Ab Altweiber mit dem Rathaussturm am 24. Februar 2022 geht die Session in die heiße Phase. Höhepunkt ist der Rosenmontagszug am 28. Februar 2022.

Beitrag drucken
Anzeigen