v.l. Dr. Julia Lenders und Celina Köhn (Qualitätsmanagement), Hans Tielen (Ltg. Physiotherapie), Dr. med. Frank Kuczera (Chefarzt) sowie Anja von Zagorski und Diana Berger (Pflegerische Leitung) (Foto: Thomas Momsen)
Anzeige

Geldern. Der TÜV Hessen bestätigt die gute Arbeit der Klinik für Altersmedizin und Frührehabilitation im St.-Clemens-Hospital Geldern

Einen Tag lang besuchten die Auditoren Melanie Honekamp und Oliver Wittig im Auftrag des TÜV Hessen das St.-Clemens-Hospital. Ihr Grund: Ein Audit zur Überprüfung der Versorgungsqualität in der Klinik für Altersmedizin und Frührehabilitation. Am Ende stand fest: Das Team um Chefarzt Dr. med. Frank Kuczera erfüllt auch weiterhin die hohen Anforderungen an das Qualitätssiegel Geriatrie.

Großes Lob fanden dabei die spürbare Motivation und das gute Zusammenspiel aller Berufsgruppen, die in die Behandlung eingebunden sind. „Wir verstehen uns als multiprofessionelles Team“, betont Dr. med. Frank Kuczera. „In unserer Klinik ist es gelebter Alltag, dass Ärzte, Pflegende, Therapeuten, Psychologen und Sozialdienst bei der Behandlung der Patientinnen und Patienten eng zusammenarbeiten. Dass das von den Auditoren nicht nur gesehen, sondern ausdrücklich bewertet wurde, freut uns sehr“

Vor der positiven Abschlussbeurteilung aber lag ein intensiver Tag, an dem die gesamte Abteilung bis ins Detail geprüft wurde – und zwar nicht nur anhand der Dokumentation, sondern auch in Interviews und durch Begehungen auf den beiden altersmedizinischen Stationen. Dort gab es viel Zustimmung vonseiten der Auditoren. Die Renovierung der Station 2 E/F sei gelungen. Vor allem das Farbkonzept helfe den Patientinnen und Patienten, sich besser zu orientieren, so das Fazit.

Geschäftsführer Christoph Weß ist stolz auf das Ergebnis. „Ich freue mich sehr, dass die hervorragende Arbeit der Abteilung durch externe Gutachter bestätigt wurde und danke allen beteiligten Mitarbeitenden für die ausgezeichnete Vorbereitung und Durchführung.“


Die Klinik für Altersmedizin und Frührehabilitation im St.-Clemens-Hospital ist auf die besondere Versorgung älterer Patientinnen und Patienten mit mehreren Grunderkrankungen spezialisiert. Zum ganzheitlichen Versorgungskonzept gehören neben der medizinischen Behandlung auch Maßnahmen zum Erhalt oder sogar zur Verbesserung der Alltagsfähigkeit und die Beratung über Versorgungsmöglichkeiten nach der Entlassung aus dem Krankenhaus.

Beitrag drucken
Anzeigen