(Foto: Jens Herkströter)
Anzeige

Hattingen. Heute Mittag ereignete sich gegen 12.10 Uhr auf der Holthauser Straße Höhe Salzweg ein Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen. Beteiligt war ein PKW und ein Kleintransporter. Den Rettungskräften wurde zunächst gemeldet, dass Personen in den Fahrzeugen eingeklemmt seien.

Vor Ort stellte sich die Lage jedoch anders dar. Zwei der drei Insassen hatten Ihre Fahrzeuge bereits verlassen. Im PKW befand sich noch eine Person auf dem Fahrersitz. Diese war nicht eingeklemmt, wurde aber von Ersthelfern im Fahrzeug betreut. Die eintreffenden Kräfte des Rettungsdienstes übernahmen die weitere Versorgung. Bei dem Unfall haben sich alle drei Personen Verletzungen zugezogen die aber nicht lebensgefährlich waren. Mit zwei Rettungswagen und einem Krankentransportwagen wurden alle Drei in umliegende Krankenhäuser transportiert.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr klemmten die Fahrzeugbatterien ab. Ferner wurden ausgelaufene Betriebsmittel mit einem speziellen Bindemittel abgestreut.

Im Bereich der Unfallstelle war die Fahrbahn in beide Richtungen gesperrt. Die Feuerwehr unterstütze die Polizei beim Absicherung der Einsatzstelle.

Neben dem Hilfeleistungszug der Hauptwache waren die ehrenamtlichen Kräfte des Löschzuges Nord ausgerückt. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen