Hans Küster (l.) und Timo Boll (Foto: Borussia Düsseldorf)
Anzeige

Düsseldorf. Die Bürgerhilfe Gerresheim e.V. (B.H.G.) hat Borussia Düsseldorf 2.500 Euro zur Unterstützung des Rollstuhl-Bundesligateams zur Verfügung gestellt. Der erste und zweite Vorsitzende des gemeinnützigen Vereins im Stadtbezirk 7 der Landeshauptstadt Düsseldorf, Dr. Jens Petersen und Hans Küster, übergaben einen Scheck an Ausnahmespieler Timo Boll, Manager Andreas Preuß und Geschäftsführer Jo Pörsch.

Küster ist Mitbegründer der Bürgerhilfe Gerresheim und seit langem ein Fan von Borussias Rollstuhl-Mannschaft. “Seit ich Sandra Mikolaschek, Thomas Schmidberger und Valentin Baus das erste Mal getroffen habe, bin ich begeistert von den dreien. Sie sind so sympathische Menschen und spielen wahnsinnig gut Tischtennis. Und dass sie ihren Lieblingssport weiterhin betreiben können, haben wir von der Bürgerhilfe diese Spende an die Borussia übergeben.”

Das Trio spielt nicht nur gerne Tischtennis, sondern auch erfolgreich. Borussia Düsseldorf feierte seit 2016 fünfmal in Serie den Gewinn der Deutschen Meisterschaft, zudem kehrten die Para-Sportler mit tollen Ergebnissen (1x Goldmedaille, 2x Silbermedaille, 1x Platz 5) von den Paralympics aus Tokio zurück. Geschäftsführer Jo Pörsch: “Wir sind sehr glücklich und dankbar über die Zuwendung der Bürgerhilfe Gerresheim für unsere Behindertensportabteilung und im Speziellen für die Rollstuhlfahrer. Dadurch können wir uns auch in Zukunft so aktiv im Parabereich engagieren.”

Der Rekordmeister, der in Grafenberg zu Hause ist, trägt seinerseits regelmäßig bei den zahlreichen Veranstaltungen der B.H.G. (u.a. Bürgerfeste, Karnevalsveranstaltungen, Ganz Gerresheim spielt Tischtennis) durch vielfältige Tischtennis-Angebote zum Gelingen bei. Die Erlöse, die diese Aktionen einbringen, werden dann von der Bürgerhilfe Gerresheim verschiedenen sozialen Einrichtungen im Stadtteil zur Verfügung gestellt.

Weitere Informationen über den Verein finden Sie unter www.buergerhilfe-gerresheim.de.

Beitrag drucken
Anzeigen