v.l. Wilfried Röth, Nicole Croes, Marco Dey (Foto: Sparkasse Rhein-Maas)
Anzeige

Kreis Kleve. Für einen großen Teil der Kundschaft der Sparkasse Rhein-Maas steht der Erwerb einer Immobilie ganz oben auf der Wunschliste. Damit dieser Traum in Erfüllung gehen kann, ist eine gezielte Finanzplanung und Beratung von Anfang an erforderlich. Mit der regelmäßigen Ansparung in einen Bausparvertrag wird der Grundstock für die Baufinanzierung gelegt. So wird Eigenkapital angespart, welches als Fundament einer Baufinanzierung dient. Damit hilft die Sparkasse Ihren Kunden, den Wunsch nach eigenen vier Wänden zu verwirklichen.

Für ihre kompetente Beratung und ihren professionellen Service, sind die Beraterinnen und Berater der Sparkasse jüngst vom zuständigen Regionaldirektor der Landesbausparkasse (LBS), Marco Dey, mit dem „Award“ in dieser Kategorie ausgezeichnet worden. „Diese Auszeichnung bestätigt unsere nachhaltige und qualifizierte Beratung im Bereich des Bausparens und der Baufinanzierungen, die wir für unsere Kundschaft erbringen“, so Nicole Croes, stellvertretende Leiterin des Immobiliencenters, bei der Entgegennahme des Preises.

Der Bausparvertrag bildet jedoch nur einen Baustein der Immobilienfinanzierung. Weitere sind: vorhandene Eigenmittel, eventuelle Eigenleistungen in Form von Muskelhypotheken, langfristige Wohnungsbaudarlehen und Förderkredite. Alles gut aufeinander abgestimmt, ermöglicht vielen Kunden der Sparkasse den Erwerb oder den Bau der eigenen Wunsch-Immobilie.

Marco Dey ergänzt bei der Übergabe des Preises: „Mit LBS-Bausparen sind Sparkassenkunden vorbereitet auf das, was die Zukunft bringt – ganz gleich, ob Sie kaufen, bauen oder renovieren möchten. Bilden Sie Eigen­kapital und sichern Sie sich attraktive Zinsen über die gesamte Darlehens­zeit. Zusätzlich ist die eigene Immobilie eine zukunfts­sichere Alters­vorsorge, von der Sie lange etwas haben“.

Einen Tipp hat Wilfried Röth, für das Privatkundengeschäft zuständiges Vorstandsmitglied der Sparkasse: „Aufgrund der in diesem Jahr deutlich verbesserten Wohnungsbauprämie, können wesentlich mehr Kunden staatliche Förderungen erhalten. Und wenn Arbeitnehmer von Ihrem Arbeitgeber vermögens-wirksame Leistungen erhalten, können diese Beträge ebenfalls in einen Bauspar-vertrag einfließen und so den Grundstock für spätere Wohnträume erhöhen – und zugleich leisten sie damit einen wichtigen Beitrag zu ihrer Altersvorsorge“.

Wer mehr zu den Angeboten „rund um`s Bausparen“ wissen möchte, kann sich direkt an seine Kundenberaterin oder seinen Kundenberater bei der Sparkasse wenden und sich online unter www.sparkasse-rhein-maas.de informieren.

Beitrag drucken
Anzeigen