(Foto: privat)
Anzeige

Kreis Kleve. Information über Hilfsangebote für Opfer Häuslicher Gewalt

Wo bekomme ich Hilfe, wenn ich Opfer von Gewalt bei mir zu Hause geworden bin? Auf diese Frage wissen immer noch zu wenige Frauen und Mädchen eine Antwort. Das wollen die Runden Tische im Kreis Kleve für ein gewaltfreies Zuhause ändern.

Im November starten sie in allen Kommunen des Kreises Kleve eine Kommunikationsinitiative unter dem Motto „Dein Zuhause“.

Das Leitmotiv verknüpft das im Allgemeinen mit positiven Emotionen verbundene Wort Zuhause mit der brutalen Realität von Häuslicher Gewalt: Angst, Probleme, Gefängnis und Prügel. Dabei ist es nicht irgendein Zuhause, nicht irgendjemandes Angst, sondern „Dein Zuhause“ und „Deine Angst“.

Zu dieser direkten Ansprache der Leser:innen und Betrachter:innen kommt eine Aufforderung zum Handeln: Sag NEIN! Brich aus! Befrei dich! Und das Angebot: Der Runde Tisch hilft dir.

Der Rettungsring als internationales Symbol für Hilfe in der Not steht im Zentrum der Gestaltung von Plakaten, Aufklebern und anderen Kommunikationsmitteln.

Ganz wichtig: Es werden Kontaktwege zu den Runden Tischen mit ihren vielfältigen Hilfsangeboten eröffnet, über Internet, QR-Code und einen Instagram-Account, der jetzt neu eingerichtet wurde: @zuhause-gewalt

Hintergrund: Landesweite Aktionswoche gegen Gewalt an Frauen

Aktionswoche gegen Gewalt an Frauen des Landes Nordrhein-Westfalen: 22. bis 27. November

Zeitgleich zu der eigenen Kommunikationsinitiative „Dein Zuhause“ nehmen die Runden Tische im Kreis Kleve auch an der landesweiten Aktionswoche gegen Gewalt an Frauen teil, die vom 22. bis 27. November dauert. Das Motto lautet: Schutz vereint – Nordrhein-Westfalen gegen Gewalt. Die Aktionswoche nimmt verschiedene Aspekte von Gewalt gegen Frauen unter die Lupe: Häusliche Gewalt, Zwangsheirat, Menschenhandel zur sexuellen Ausbeutung von Frauen, Genitalverstümmelung und Sexualisierte Gewalt. Im Zentrum steht der 40. Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen am 25. November.

In allen Kommunen sind während der Woche Aktionen geplant. Dazu gehört u. a. ein „wandernder Infostand“, der im Laufe der Woche in Straelen über Weeze, Kalkar und Kranenburg aufgestellt wird. Hier stehen jeweils Vertreter:innen der Runden Tische für Fragen und Gespräche zur Verfügung. Sie wollen verdeutlichen, dass Häusliche Gewalt vor kleinen Kommunen im ländlichen Raum keinen Halt macht. Die Stadtwerke Kevelaer stellt freundlicherweise für diese Aktion einen Bürgerbus zur Verfügung. Darüber hinaus sind Selbstverteidigungskurse für Mädchen und Frauen geplant sowie die Zonta-Aktion „Orange your City“. Alle Veranstaltungen und Aktionen sind in einem Faltblatt zusammengefasst.

Telefonaktion im Kreis Kleve für Frauen, die von Gewalt betroffen sind

Während der Aktionswoche stehen fünf Mitgliedsinstitutionen der Runden Tische im Rahmen einer Telefonaktion für Fragen und Beratung zur Verfügung:

Telefonhotline 02821.85-7870

Alle Informationen zur Landeskampagne unter www.exit.nrw

Beitrag drucken
Anzeigen