Marion Schöneberg (Foto: Helios)
Anzeige

Oberhausen/Velbert/Bonn. Auch in der zweiten Staffel des Gesundheitspodcasts „Bitte freimachen!“ der Helios Kliniken in Velbert, Oberhausen und Bonn, gehen Experten Krankheitsbildern auf den Grund und klären auf.

Viele haben ihn, ohne dass er von anderen bemerkt wird. Die Rede ist vom Stoma, einem künstlichen Darmausgang. Darüber spricht Moderatorin Lisa Schultheis mit Marion Schöneberg, ihrem heutigen Gast. Die Stoma Therapeutin arbeitet im Helios Klinikum Niederberg in Velbert als Wundmanagerin und Pflegeexpertin für Stoma und Kontinenz. Sie bringt den Patienten die Handhabung eines Stomas bei, und nimmt ihnen die Angst vor diesem sensiblen Thema.

Wann und warum braucht man ein Stoma, wie genau funktioniert er und riecht man ihn eigentlich? Die erfahrene Expertin Marion Schöneberg erzählt alles rund um den künstlichen Darmausgang – der gar nicht so künstlich ist, wie er klingt.

Der Gesundheitspodcast – Bitte freimachen

Regelmäßig reden die Experten des Helios Klinikums Niederberg, der Helios St. Elisabeth Klinik Oberhausen und, ab dieser Staffel neu, des Helios Klinikums Bonn Rhein-Sieg über wissenswerte Themen aus der Medizin, klären im lockeren Gespräch Vorurteile und Mythen auf und bringen damit Licht in so manches Dunkel.

In jeder Folge geht es einem anderen spannenden Thema auf den Grund und nützliche Tipps vom Spezialisten gibt es noch obendrauf. Also: schnell mal reinhören!

Mehr Infos unter www.der-gesundheitspodcast.de und auf allen gängigen Portalen, wie Spotify, Soundcloud, iTunes, Deezer, Google Play und YouTube zu finden.

Beitrag drucken
Anzeigen