(Foto: privat)
Anzeige

Kamp-Lintfort. Veranstalter stellen das Bühnen- und Rahmenprogramm vor

Es weihnachtet im Zechenpark. Die Hütten sind aufgebaut, die Sterne kehren zurück an den Turmkopf von Schacht 1 und neben der Eventlocation Lufre wird eine Schlittschuhbahn aufgebaut. Nur auf den Duft von gebrannten Mandeln und allerlei weiteren Leckereien wird man sich noch rund eine Woche gedulden müssen.

Am Donnerstag, den 25. November um 18 Uhr startet die Premiere des Weihnachtsmarktes im Zechenpark. Gegen 18:30 Uhr wird Bürgermeister Prof. Dr. Landscheidt den Markt offiziell mit einer kleinen Ansprache eröffnen. Dann hoffen die Veranstalter mo.event und die Stadt Kamp-Lintfort auf zahlreiche Gäste, die die Atmosphäre genießen und zu einem gelungenen Start des Weihnachtsmarkts beitragen. An dieser Stelle geht auch nochmal ein großer Dank an die Sponsoren des Weihnachtsmarkts: Die Stadtwerke Kamp-Lintfort und die Sparkasse Duisburg, die durch großes Engagement zur Umsetzung des Bühnenprogramms auf dem neuen Weihnachtsmarkt beitragen.

Die insgesamt 28 Hütten werden von lokalen und regionalen Anbietern beschickt. Vom ersten zum zweiten Wochenende wechseln zahlreiche Anbieter, sodass sich auch ein mehrfacher Besuch lohnt und das Angebot variiert. Die Auswahl ist groß: von Strick- und Näharbeiten, Modeaccessoires, Dekoration, Floristik über Holzarbeiten, Kerzen, Kunst und allerlei Geschenkartikel, gibt es viel zum Stöbern und Schenken.

Auch das gastronomische Angebot lädt zum Verweilen ein: Süßes und Herzhaftes wird an den verschiedenen Ständen angeboten. Dazu zählen beispielsweise Schwenkbraten, Flammkuchen, Grünkohl und Crêpes. Am Lufre wird der Foodtruck sein bekanntes Angebot präsentieren. Darüber hinaus bietet die Eventlocation Flammlachs an.

Um den Besucher*innen den Aufenthalt so kurzweilig und abwechslungsreich wie möglich zu gestalten, bieten die Veranstalter neben dem täglichen Bühnenprogramm noch weitere Highlights als Rahmenprogramm an.

Chöre, Orchester und Bands bespielen täglich die Bühne. Es werden nicht nur Weihnachtslieder gespielt, sondern rockige Klänge zu hören sein. Die genauen Auftrittszeiten sind im Anhang und auf der Homepage der Stadt Kamp-Lintfort aufgeführt.

Die Fördergemeinschaft für Bergmannstradition Linker Niederrhein e.V. bietet täglich Turmfahrten und Führungen auf den Förderturm von Schacht 1 an. Die Besucher*innen können aus 70 m Höhe den Niederrhein und die Industrielandschaft des Ruhrgebiets weit überblicken.

Für tierischen Besuch an der Krippe sorgen die Tiertrainer des KALISTO Tierparks, die mehrmals täglich mit den Alpakas den Weihnachtsmarkt besuchen.

Kinder können am Wochenende mit der Weihnachtsbäckerei Büsch Hexenhäuser basteln. Das Angebot wird im Lufre stattfinden.

Der Verein Niederrhein Ortsverband Kamp-Lintfort e.V. bietet eine etwa zweistündige geführte Grubenlampen-Wanderung durch den Zechenpark und die Altsiedlung an. Die Tour startet und endet am Weihnachtsmarkt.

In den vergangenen Wochen hat das Orgateam viel Zeit in das neue Format investiert, um ein besonders Angebot zu schaffen. „Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen. Ich wünsche uns allen eine gelungene Premiere“, blickt der Erste Beigeordnete Dr. Christoph Müllmann mit Vorfreude auf die Veranstaltung.

Zur Sicherheit der Besucher*innen wird der Weihnachtsmarkt als 2G-Veranstaltung durchgeführt. Vor dem Besuch des Weihnachtsmarktes sollten sich die Besucher jedoch zur Sicherheit nochmal über die aktuell geltenden Corona-Bestimmungen informieren, da kurzfristige Anpassungen gegebenenfalls möglich sind. Ein Sicherheitsdienst wird die entsprechenden Nachweise stichprobenartig kontrollieren.

Öffnungszeiten Weihnachtsmarkt im Zechenpark

25.-28.11./2.-5.12.

Donnerstag: 18-22 Uhr
Freitag: 16-22 Uhr
Samstag: 14-22 Uhr
Sonntag: 12-18 Uhr

Bühnenprogramm Weihnachtsmarkt im Zechenpark

 

Donnerstag 25.11.

18 Uhr Eröffnung: Rheinpreußen Orchester mit Pausen bis 21 Uhr

 

Freitag 26.11.

16.30 Uhr Headempty (90 min)
19 Uhr Theresa Cherchi (90 min)

 

Samstag 27.11.

14.30 Uhr Headempty (90 min)
16.30 Uhr VJ Acoustic (90 min)
19 Uhr Heat Wave (120 min)

 

Sonntag 28.11.

12.00 – 12.45 Uhr Tanzgruppe ka-LIBER (15 min)
13:15 Uhr Elaine (Band) (30 min)
14.30 Uhr Musikzug Kamp-Lintfort (90 min)
16.30 Uhr Jazzpana (90 min)

 

Donnerstag 02.12

19 Uhr This is (120 min)

 

Freitag 03.12.

19 Uhr ALICE (120 min)

 

Samstag 04.12.

14.30 Uhr Chor Ebertschule (20 min)
16.30 Uhr VJ Acoustic (90 min)
19 Uhr Buckle Up (120 min)

 

Sonntag 05.12.

12.30 Uhr NCC Chor (60 min)
14 Uhr Weihnachtsparade der Werbegemeinschaft
16.30 Uhr Blasorchester Lohmühle (90 min)

 

Weiteres Rahmenprogramm:

Turmfahrten auf Schacht 1

Täglich mit Öffnung des Weihnachtsmarktes bis 20 Uhr, sonntags bis 18 Uhr (mit Ausnahme des 4.12.)

Kosten: Erwachsene – 4,00 € / Kinder (4 – 12 Jahre) – 1,50 €. Maximal 20 Personen pro Führung.

 

Tierischer Besuch an der Krippe:

Die Tiertrainer des KALISTO Tierparks besuchen mit den Alpakas den Weihnachtsmarkt

Donnerstags: 18 Uhr
Freitags: 16 und 18 Uhr
Samstags: 14, 16 und 18 Uhr
Sonntags: 12 und 16.30 Uhr (am 5.12. auch 14 Uhr)

 

Schlittschuhbahn

Öffnungszeiten laut Aushang

 

Weihnachtsbäckerei Büsch im Lufre

Hexenhäuser basteln. Keine Voranmeldung notwendig. Kosten: 15 € pro Kind

Samstags und sonntags: 14-18 Uhr

 

Grubenlampentour
Der Verein Niederrhein Ortsverband Kamp-Lintfort e.V. bietet eine etwa 2-stündige Wanderung durch den Zechenpark und die Altsiedlung an. Die Tour startet und endet am Weihnachtsmarkt.

Kosten: 3 €, Eine vorherige Anmeldung ist möglich per Email an: tourismus@kamp-lintfort.de oder telefonisch unter 02842 / 912452. Aber auch ohne Anmeldung können Sie an der Führung teilnehmen.
Samstag, 04.12. 17 Uhr

Beitrag drucken
Anzeigen