V.l. Lukas Mielczarek, Yousra El Makrini, Mona Neubaur und Stefan Engstfeld (Foto: Dominic Heidl)
Anzeige

Düsseldorf. Am gestrigen Samstag (20. November 2021) haben rund 100 akkreditierte Mitglieder des Kreisverbandes Düsseldorf in einer Aufstellungsversammlung in der Mitsubishi Electric Hall alle vier Kandidierende für die Direktwahlkreise zur Landtagswahl 2022 gewählt.

Für den Wahlkreis 40, Düsseldorf I wurde die NRW-Landesvorsitzende Mona Neubaur mit 85,06% gewählt. Lukas Mielczarek erlangte für den Wahlkreis 41, Düsseldorf II insgesamt 65,93% der Stimmen. Im Wahlkreis 42, Düsseldorf III hat der amtierende Landtagsabgeordnete Stefan Engstfeld insgesamt 76,14% der Stimmen erhalten. Yousra El Makrini konnte sich mit 51,11% für den Wahlkreis 43, Düsseldorf IV gegen Uwe Warnecke (40,00%) durchsetzen. Alle Kandidierenden wurden im ersten Wahlgang gewählt.

Dazu erklärt Paula Elsholz, Sprecherin des Kreisverbandes: „Ich freue mich, dass wir heute die Düsseldorfer Gesichter unseres Landtagswahlkampfs gewählt haben. Mit einem starken, erfahrenen, diversen und jungen Angebot haben wir unter schärfsten Hygienebedingungen den Grundstein für einen überzeugenden Wahlkampf gelegt.“

Mona Neubaur: „Ich freue mich sehr über den Vertrauensvorschuss, den mir die Mitglieder als Rückenwind für den anstehenden Wahlkampf ausgesprochen haben. Im nächsten Mai steht eine Richtungsentscheidung für NRW und auch für Düsseldorf an: nutzen wir die Potenziale, die in den Menschen stecken oder verharrt Landespolitik weiter im Klein-Klein und stolpert den Krisen im Reparaturmodus hinterher oder betreiben wir endlich eine Politik der Vorsorge? Ich will die Probleme des Status quo ändern: Verfehlen der Klimaziele, fehlende Radwege und schlechte Mobilitätsangebote, eine auf CO₂ basierende Wirtschaft und Ungerechtigkeiten in der Gesellschaft. Anders ist für mich kein Selbstzweck, sondern der Wandel, den ich gemeinsam mit den Menschen erreichen will.“

Stefan Engstfeld: „Vielen Dank an die Mitglieder für ihr erneutes Vertrauen. Ich habe große Lust dazu, die Menschen in Düsseldorf davon zu überzeugen, dass es in NRW anders, GRÜNER und besser geht. Es zeigt sich bis heute unter schwarz-gelb eine Landespolitik, die rein rhetorisch Richtung Klimaschutz und Verkehrswende blinkt, in Wirklichkeit klafft aber eine Riesenlücke zwischen  Handeln und Reden – auf Kosten des Klimas. Das muss sich ändern. Das will ich ändern.“

Lukas Mielczarek: „Ich freue mich sehr, mit einem starken Fokus auf Klima- und Digitalpolitik für die Grünen im östlichen Landtagswahlkreis antreten zu können. Ich möchte eintreten für eine Politik des guten Lebens für alle Menschen im Bezirk – eine Politik, die heute schon die Herausforderungen von morgen mitdenkt, die jungen Menschen deshalb Verantwortung gibt und die die Klimakrise konsequent bekämpft.“

Yousra El Makrini: „Ich bedanke mich bei den Mitgliedern herzlichst für das ausgesprochene Vertrauen und bei meinem Mitbewerber Uwe Warnecke für einen spannenden wie auch fairen Wettbewerb. Es wird Zeit für einen Aufbruch. Als grüne Landtagskandidatin werde ich mich für soziale Gerechtigkeit und ein niedrigschwelliges Gesundheitsangebot einsetzen. Ich freue mich auf einen starken grünen Wahlkampf!“

Beitrag drucken
Anzeigen