(Foto: privat)
Anzeige

Rheinberg. Anders als geplant, wird der Nikolaus nicht persönlich am 04.12.auf dem Ossenberger Wochenmarkt anwesend sein. Corona macht auch dieser Aktion einen Strich durch die Rechnung.

Stattdessen bittet die Marktleitung darum, dass alle Kinder bis 12 Jahren am 27.11. ein Bild unter dem Motto “Der Nikolaus und ich” auf dem Markt abgeben und sich dafür eine Woche später, am 04.12., eine Nikolaustüte abholen. So kann -coronakonform- diese Aktion dennoch stattfinden. “Nur so ist es möglich den Kinder in der Coronazeit überhaupt eine kleine Freude zu machen”, verrät Marktleiter Carsten Kämmerer. Die Akteure bedanken sich ausdrücklich bei den Sponsoren, ohne die eine Nikolaustüte nicht vorstellbar gewesen wäre.

Ebenfalls am kommenden Samstag werden Antje Kremer-Adams und Andrea Maria Hermanns wieder den Markt mit selbst hergestellten Marmeladen und Pralinen bereichern. Ihre Einnahmen gehen an das Rheinberger Hospiz. Da einige Weihnachtsmärkte in der Region ausfallen, werden an den Adventssamstagen auf dem Wochenmarkt immer mal wieder Weihnachtsstände zu finden sein, so am 27.11. ein Stand mit Schmuck, Uhren, Duftlampen und selbstgemachten schönen Dingen, wie Mützen, Schals oder Nikolausstiefeln. Die Bäckerei Ernsting und Lisas Kochwerk sind Samstag nicht vor Ort.

Beitrag drucken
Anzeigen