Gemeinde-Mitarbeiter Christian Laakmann freut sich auf die Dienstfahrt mit dem E-Auto (Foto: Westenergie)
Anzeigen

Issum. Seit Juli 2020 teilt sich die Gemeinde Issum mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern einen Renault Zoe 50 Intens, der an der Ladesäule auf dem Vogt-von Belle-Platz bereit steht. Das Fahrzeug wird von der Gemeinde gefahren und kann ebenfalls zu festgelegten Zeiten von den Bürgerinnen und Bürgern genutzt werden.

Ab 16:00 Uhr dienstags bis donnerstags sowie freitags bis einschließlich montags und auch an Feiertagen kann das Fahrzeug von Bürgern und Bürgerinnen ganztägig gefahren werden. In der übrigen Zeit tagsüber, steht das Fahrzeug der Verwaltung als Dienstwagen zur Verfügung.

Die Gemeinde nutzt das E-Fahrzeug rege für Botenfahrten und auch für den Transport von Corona Lolli-Tests. Täglich werden die Proben von den Issumern und auch Gelderner Grundschulen abgeholt und zum Labor nach Mönchengladbach gebracht. Gemeinde-Mitarbeiter Christian Laakmann fährt regelmäßig mit dem E-Auto zum Rechenzentrum nach Kamp-Lintfort. „Es macht Spaß elektrisch unterwegs zu sein und zusätzlich noch etwas für die Umwelt zu tun. Ich kann nur empfehlen, das Auto bei der Gemeinde einmal auszuleihen und zu testen“, sagt Christian Laakmann.

„Wer also kein eigenes Auto besitzt oder den Renaut Zoe als Zweitwagenersatz hin und wieder über das eCarSharing nutzen möchte, hat damit eine kostengünstige Möglichkeit. Auch ein Besuch bei Freunden und Verwandten am Wochenende, ein Arztbesuch, eine größere Einkaufsfahrt oder ein Lieferservice, nur ein paar Beispiele  wie das eCarSharing unserer Gemeinde klimafreundlich genutzt werden kann. Zudem macht das Fahren mit dem  E-Auto viel Freude“,  berichtet Bürgermeister Clemens Brüx aus eigener Erfahrung. „Außerdem helfen wir gerne bei der Erstanmeldung. Für Fragen rund um das eCarSharing in Issum steht Frau Sarah Schulze von der Gemeinde auch immer persönlich unter Tel. 02835/10-0 oder per E-Mail sarah.schulze@issum.de zur Verfügung“, fügt er hinzu.

Die Online-Buchungsplattform ecarsharing.westenergie.com ist die zentrale Anlaufstelle für alle interessierten Bürger und Gewerbetreibenden. Nach einmaliger Registrierung kann das Auto unkompliziert online gebucht werden. Die Abrechnung erfolgt auf der Basis des gewählten Tarifs.

„Elektromobilität ist ein wichtiger Bestandteil einer umweltbewussten Gesellschaft. eCarSharing ist klimafreundlich, leise und einfach ein tolles Erlebnis“, sagte Frithjof Gerstner, Kommunalmanager bei Westenergie. „Mit unseren Konzepten unterstützen wir Kommunen und somit auch alle Bürger und Bürgerinnen das Thema Elektromobilität gemeinsam voranzutreiben und nahbar zu machen. E-Fahrzeuge und Ladeinfrastruktur liefern wir aus eigener Hand.

Beitrag drucken
Anzeigen