Stadtdirektor Dr. Frank Steinfort (Foto: Walter Schernstein)

Mülheim an der Ruhr. Aufgrund der geänderten Rechtslage und der pandemischen Entwicklung bekommt das städtische Dashboard ein neues Gesicht. „Zukünftig wird auf die absolute Zahl der Geimpften mit positivem Coronatest verzichtet. Stattdessen werden die Inzidenzen der Geimpften und Ungeimpften getrennt angegeben“, so Krisenstabsleiter, Stadtdirektor Dr. Frank Steinfort.

„Die neuen Inzidenzwerte sind von der Stadt errechnet und daher zuverlässiger als der bisherige Inzidenzwert des RKI, der wegen Verzögerungen in der Datenübermittlung teilweise vorübergehend nicht vollständig korrekt war. Neu: die Gesamtzahl der aktuell Infizierten. Die Zahl der Geheilten entfällt, weil sie mittlerweile keine besondere Relevanz mehr hat. Die Hospitalisierungsinzidenz des RKI kommt neu hinzu. Die Angabe der Erstimpfungen entfällt. Stattdessen werden Personen mit vollständiger Immunisierung angegeben. Die Boosterimpfungen werden weiter aufgeführt. Neu ist auch ein Link vom Dashboard zu allen städtischen Impfangeboten“, ergänzt Steinfort.

Die Änderung tritt zum 1. Dezember in Kraft.

Beitrag drucken
Anzeigen