(Foto: Polizei)
Anzeige

Düsseldorf. Über ein Kilogramm Marihuana und 4.800 Euro Dealgeld beschlagnahmt

Nach einem Hinweis auf eine Dealerwohnung in Friedrichstadt setzten gestern Abend Zivilfahnder der Polizeiinspektion Süd mit der Festnahme des 63-jährigen Wohnungsinhabers dem illegalen Treiben ein Ende. Beschlagnahmte Drogen und Dealgeld erhärten den Verdacht gegen den routinierten Verkäufer.

Gegen 17:30 Uhr gingen die Polizistinnen und Polizisten einem Zeugenhinweis auf eine Dealerwohnung an der Corneliusstraße nach. Schon nach kurzer Zeit konnten sie zwei Männer als Käufer ausmachen, stellen und durchsuchen. Sie waren mit Marihuana in den Taschen aus dem Mehrfamilienhaus gekommen. Die Zivilkräfte hatten genug gesehen, um einen richterlichen Beschluss zur Durchsuchung der “Verkaufsstelle” zu erwirken. Der Zeugenhinweis und die eigenen Beobachtungen wurden bei dem anschließenden Zugriff bestätigt. In der Wohnung beschlagnahmten die Fahnder über ein Kilogramm Marihuana, teilweise schon zu Verkaufseinheiten verpackt. Neben weiteren Utensilien, wie einer Feinwaage, beschlagnahmten die Beamten auch 4.800 Euro Dealgeld. Der 63-jährige deutsche Wohnungsinhaber wurde vorläufig festgenommen und soll noch heute einem Haftrichter vorgeführt werden. Schon in der Vergangenheit ist er wegen der Begehung gleichgelagerter Delikte in Erscheinung getreten. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen