(Foto: Feuerwehr Oberhausen)
Anzeigen

Oberhausen. Die Leitstelle der Feuerwehr wurde am Mittwoch den 1. Dezember über einen Zimmerbrand auf der Theresenstraße informiert und entsendete daraufhin den Löschzug der Feuerwache 1.

Noch auf der Anfahrt kontaktierten weitere Anrufer die Feuerwehr. Da keiner der Anrufer den Aufenthalt von Menschen in der Brandwohnung ausschließen konnte, wurde ein weiteres Löschfahrzeug, ein weiterer Führungsdienst, sowie weitere Rettungsdienstfahrzeuge nachalarmiert.

Vor Ort wurde umgehend eine Menschenrettung mit mehreren Trupps eingeleitet, parallel wurde die Brandbekämpfung vorbereitet. Dass sich Personen im Gefahrenbereich aufhielten konnte im Verlauf des Einsatzes glücklicherweise ausgeschlossen werden, sodass niemand zu Schaden kam. Die Nachlöscharbeiten gestalteten sich aufgrund hoher Brandlast schwierig. Daher wurden weitere Sonderfahrzeuge mit Materialnachschub, sowie ein Fahrzeug der zuvor bereits alarmierten Freiwilligen Feuerwehr zur Einsatzstelle beordert.

Eine Brandwache musste über mehrere Stunden gestellt werden. Die Freiwillige Feuerwehr stellte mit 3 Fahrzeugen den Grundschutz für die Stadt Oberhausen auf der Feuerwache 1 sicher. Weiter waren 11 Fahrzeuge mit 32 Einsatzkräften über 2 Stunden vor Ort im Einsatz. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen