v.l. Andreas Kalla (Feuerwehr-Chef), Christian Horn (Vorsitzender Jugendhilfeausschuss), Dr. Sebastian Semnmler (Feuerwehr-Dezernent), Ursula Baum (Bürgermeisterin) und Jochen Hotstegs (Leiter Kinderfeuerwehr) (Foto: privat)
Anzeigen

Kaarst. 112 – steht nicht nur für die Rufnummer der Feuerwehr, sondern ab sofort auch symbolisch für den Gründungstag der Kaarster Kinderfeuerwehr. Am 1. Dezember haben Bürgermeisterin Ursula Baum und Feuerwehr-Chef Andreas Kalla den Gründungsvertrag der neuen Kinderfeuerwehr unterschrieben.

Pandemiebedingt musste auf eine größere Feier verzichtet werden, im kleineren Kreis wurde der historische Start dennoch gefeiert. „Heute ist ein wunderbarer Tag für die Stadt“, sagte Bürgermeisterin Ursula Baum: „Diese Kinderfeuerwehr ist der richtige Weg, um den Nachwuchs schon früh an die Feuerwehr zu binden. Wenn von 20 Kindern am Ende zwei Feuerwehrleute im aktiven Dienst werden, wäre das toll. Diese Arbeit ist so wichtig – denn wir alle sind auf eine gute Feuerwehr angewiesen.“

Kinder von sechs bis zehn Jahren sollen in der Kinderfeuerwehr spielend den Alltag eines Feuerwehrmanns oder einer Feuerwehrfrau erlernen: Neben dem Ausprobieren der Feuerwehrausrüstung stehen beispielsweise die Brandschutz-Erziehung und Ausflüge auf dem Programm. Im Vordergrund stehen jedoch Spiel, Spaß und die Ausprägung des Teamgedankens, wie Feuerwehrchef Andreas Kalla verrät: „Das Miteinander ist für uns alles. Damit können wir soziale Kompetenzen vermitteln, die überall im späteren Leben zum Tragen kommen.“

Die erste Veranstaltung mit den Kindern ist für das kommende Jahr geplant, pandemiebedingt steht der genaue Zeitpunkt noch nicht fest. „Wir hoffen, im Frühjahr nächsten Jahres loszulegen zu können. Ich freue mich auf die Arbeit mit den Kindern“, sagt Jochen Hotstegs, Leiter der künftigen Kinderfeuerwehr und im sonstigen Leben Erlebnispädagoge.

Die Kinderfeuerwehr bietet etwa 30 Plätze an, nur noch wenige sind frei. Für Anmeldungen oder bei Rückfragen können sich Interessierte per Mail an kinderfeuerwehr@feuerwehr-kaarst.de wenden.

Beitrag drucken
Anzeigen