(v.l.) Frank Werner mit Dietmar Hiersemann und Wilfried Cleven (Foto: Claudia Pauli)

Mülheim an der Ruhr. Der Mülheimer Sport Förderkreis e. V. wird weitere drei Jahre von Frank Werner geführt. Der 55-Jährige, der das Amt im Jahr 2017 von Jörg Enaux übernommen hatte, wurde bei der Mitgliederversammlung 2021 am 29. November einstimmig als Vorsitzender wiedergewählt.

Auch die bisherigen stellvertretenden Vorsitzenden, Wilfried Cleven und Ralph Duckscheer, sowie Geschäftsführerin Martina Ellerwald, Schatzmeister Frank Fingerhut und Schriftführer David Lohmann erhielten erneut das Vertrauen der Mitglieder. Sie bilden mit Frank Werner den geschäftsführenden Vorstand des 1980 gegründeten Vereins.

Im nunmehr aus zwölf Personen bestehenden erweiterten Vorstand ergaben sich hingegen mehrere Veränderungen: Während Dr. Lothar Oelert (stellvertretender Schatzmeister), Dr. Claudia Pauli (stellvertretende Schriftführerin), Frank Esser, Helge Kipping, Frank Richter, Dr. Franz-Josef Schulte und Hanns-Peter Windfeder (alle Beisitzer) jeweils in ihrem Amt bestätigt wurden, gehören Marc Buchholz, Jan Hoffmann, Timo Juchem, David Lüngen und Werner Oesterwind – jeweils als Beisitzer – nun erstmalig dem Gremium an.

Ausgeschieden sind Ulrich Ernst, Gabriela Grillo, Dietmar Hiersemann, Ulrich Scholten und Prof. Dr. Bernd Witthaus, die bis dato als Beisitzer*innen fungierten und nicht erneut für den Vorstand kandidierten. Außerdem gehörte Hermann-Josef Hüßelbeck dem Gremium über viele Jahre als Beisitzer an, der im Januar 2021 plötzlich verstarb.

Dietmar Hiersemann, der als einziger der ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder an der Mitgliederversammlung teilnehmen konnte, wurde von seinem langjährigen Weggefährten im Vorstand, Wilfried Cleven, angemessen verabschiedet. „Du hast viel für Mülheim getan, dafür sind wir Dir sehr dankbar“, so Wilfried Cleven in seiner Laudatio. Die Mitgliederversammlung fand – unter Beachtung der entsprechenden Corona-Schutzverordnung – in der Kundenhalle der Sparkasse Mülheim an der Ruhr statt.

In seinem Bericht über die Aktivitäten des Vereins in den Jahren 2019 bis 2021 hob Frank Werner hervor, dass der Mülheimer Sport Förderkreis e. V. in den vergangenen 41 Jahren insgesamt 2,1 Millionen Euro zur Förderungdes Leistungs- und Spitzensports ausgeschüttet habe. Während die Fördersumme im Jahr 2021 75.500 Euro betrug, waren es 2020 75.300 Euro und 2019 – aufgrund einer Sonderspende der Sparkasse Mülheim an der Ruhr – sogar 92.000 Euro.

„Leider müssen wir jedoch erneut feststellen, dass der Mitgliederbestand in den vergangenen Jahren deutlich zurückgegangen ist. Dabei sind die Mitgliedsbeiträge – neben Spenden – eine wesentliche Stütze unserer Arbeit“, so Frank Werner und bat zugleich die rund 50 Anwesenden, u. a. in ihrem Bekannten- und Freundeskreis für die Mitgliedschaft im Mülheimer Sport Förderkreis e. V. zu werben. Zählte der Verein etwa im Jahr 2009 noch 638 Mitglieder, sind es aktuell nur noch 475.  „Die Mitgliedsbeiträge und die Spenden fließen zu 100 Prozent in die Förderung des Mülheimer Leistungs- und Spitzensports“, betonte Frank Werner.

Ursprünglich hätten die Neuwahlen zum geschäftsführenden und zum erweiterten Vorstand bereits im Jahr 2020 erfolgen sollen. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde die Mitgliederversammlung des Mülheimer Sport Förderkreis e. V. allerdings auf 2021 verschoben.

Beitrag drucken
Anzeigen