v.l.: Iris Dickmanns-Dohmen, Harald Post, Elita Grafke, Jochen Müntinga, Markus Heines und Kinder der Gemeinschaftsgrundschule Breyell (Foto: privat über Stadt Nettetal erhalten)
Anzeige

Nettetal. Auf durchweg positive Reaktionen stieß die Idee von Elita Grafke – Gründerin des Projekts „Wilder Müll – Lebensgefahr für Tiere“ und Naturtrainerin des NABU, ein eigenes Kinderbuch zu veröffentlichen. Dieses Buch sensibilisiert Grundschulkinder in Nettetal zukünftig zusätzlich für den Umwelt- und Naturschutz.

Im November stellte die Stadt Nettetal allen Grundschulklassen im Stadtgebiet das von Elita Grafke und ihrem Mann Benno, der Designerin Claire Stommel und der Illustratorin Nadine Vostatek entwickelte Buch „Lass uns ein gutes Zuhause finden“ zur Verfügung. Die offizielle Übergabe der Bücher fand exemplarisch an der Gemeinschaftsgrundschule Breyell statt. Harald Post, 1. Stellvertretender Bürgermeister, und Jochen Müntinga, Geschäftsbereichsleiter Familie, Bildung und Soziales, freuten sich, Schulleiterin Iris Dickmanns-Dohmen die Bücher übergeben zu können. Gleichzeitig informierte NABU-Experte Markus Heines über aktuelle Themen des Naturschutzes.

Regelmäßig beteiligt sich die Schule am Projekt „Let’s clean up Europe – Nettetal putzt sich raus“, dass von der Stadtverwaltung für Nettetal organisiert wird. Weiterhin wird im Unterricht das Thema Abfall und auch die Folgen, die von wild entsorgtem Müll für die Tierwelt bestehen, behandelt. Die Geschichte von Igel, Waschbär und Co. hilft dabei und veranschaulicht die Problematik bildlich.

Beitrag drucken
Anzeigen