(Foto: Feuerwehr Bochum)

Bochum. Heute Morgen, um 6:26 Uhr, wurde die Feuerwehr Bochum zu einem brennenden Bus auf der Ruhrstraße alarmiert. Gemeldet wurde ein Feuer im hinteren Bereich eines Busses. Nur der Fahrer selbst sollte im Bus unterwegs gewesen sein und diesen bereits verlassen haben.

Als die ersten Einsatzkräfte der Wattenscheider Feuerwache eintrafen bestätigte sich die gemeldete Lage. Flammen schlugen aus dem Motorraum und es brannte im hinteren Innenbereich des Busses. Zwei Trupps unter Atemschutz wurden umgehend zur Brandbekämpfung eingesetzt. Unter Einsatz eines Schnellangriffes mit aufgesetzter Schaumpistole konnte das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht werden.

Um alle Brandnester vollständig löschen zu können, mussten neben dem Motorraum auch mehrere Stellen im Bus geöffnet werden. Der anwesende Rettungsdienst musste zum Glück nicht tätig werden. Durch das Feuer wurde niemand verletzt.

Insgesamt waren von Feuerwehr und Rettungsdienst vierzehn Einsatzkräfte vor Ort. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen