Dr. Wichmann (links) bei der Impfung eines Zöllners (Foto: Hauptzollamt Krefeld)

Krefeld. Mehr als 300 Impflinge haben am Wochenende im Hauptzollamt Krefeld auf Initiative des Krefelder Impfarztes Dr. Joachim Wichmann eine Booster-Impfung erhalten. Zusätzlich wurden fünf Erstimpfungen durchgeführt.

Über den gesamten Samstag verlief in enger Zusammenarbeit zwischen dem Impfteam von Dr. Wichmann und dem Coronastab des Hauptzollamts Krefeld eine exakt geplante und terminierte Reihenimpfung, bei der alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer den laut STIKO-Empfehlung vorgeschriebenen jeweiligen Impfstoff erhielten.

Damit sind fast alle Zöllnerinnen und Zöllner des Hauptzollamts Krefeld jetzt “geboostert”. Alle Impflinge erhielten von den Impfärzten des bekannten Fischelner Facharztes für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde im Vorgriff auf den Nikolaus-Tag einen kleinen Schoko-Nikolaus für den kleinen Piks. Durch kurzfristig ausfallende geplante Termine freiwerdender Impfstoff wurde noch am Samstag an Menschen aus einer vorher erstellten Warteliste verimpft.

Die fünf Erstimpfungen sind für den in der Impfaktion stark engagierten Mediziner Dr. Wichmann besonders wichtig: “In dieser Situation zählt jede einzelne Erstimpfung, wir versuchen, den zweifelnden Menschen entgegenzukommen und sie vom Nutzen der Impfung zu überzeugen”, so Dr. Wichmann. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen