Frank Berger, Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion (Foto: privat)

Moers/Kreis Wesel. Die CDU-Kreistagsfraktion in Wesel zeigt sich nach der unverhältnismäßigen Kritik das SPD-Landtagsabgeordneten Ibrahim Yetim sehr verwundert, wonach der Kreis eine „lethargische Herangehensweise” beim Thema Impfungen hätte.

„Nach dem sehr schnellen Startschuss der Impfstelle im Moerser Gesundheitszentrum können wir eine erste positive Bilanz verzeichnen. Seit Beginn der 49. Kalenderwoche werden hier rund 180 Boosterimpfungen mit Termin verimpft und es werden täglich mehr. Ab nächsten Mittwoch können wir die Zahl sogar verdoppeln, gegenwärtig sind hierfür auch noch freie Termine vorhanden! Die Zahl von 100 geimpften Menschen pro Tag in Moers, die der SPD-Landtagsabgeordnete Ibrahim Yetim ins Spiel gebracht hat, deckt sich also nicht mit unseren Zahlen”, so der Vorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion, Frank Berger, der gleichzeitig auch Vorsitzender des Ausschusses für Gesundheit, Bevölkerungs- und Verbraucherschutz des Kreistags Wesel ist.

Hinzu kämen auch noch all die Menschen, die sich eine Erst- oder Zweitimpfung ohne Termin abholen.

„Unser Landrat Ingo Brohl kann sich also völlig zurecht auf die Schulter klopfen! In Kürze ist hier impftechnisch wieder alles hochgefahren worden und nicht in einer lethargischen Planung. Wenn einzelne Bürgerinnen und Bürger sich nicht vor Ort impfen lassen können und sich ihre Impfung in Nachbarkommunen abholen, wie der SPD-Kollege sagt, ist es natürlich bedauerlich. Aber an dieser Stelle zu generalisieren, sendet ein völlig falsches Signal und wirkt eher wie Populismus im Wahlkampf, als dass es um die Sache geht”, so Berger weiter.

Im Übrigen laufe die Organisation zum Impfen in Moers in enger Absprache mit der Stadt. Eine Aufforderung, dass die Stadt hierbei selbst aktiv wird, sei laut der CDU-Kreistagsfraktion nicht nötig.

Einen weiteren Beleg dafür, dass die Äußerung Yetims nichts als Wahlkampfgetöse ist, zeige sich darin, dass der Ausschuss für Gesundheit, Bevölkerungs- und Verbraucherschutz des Kreistags Wesel der Kreisverwaltung für ihr Corona-Management eine ausgezeichnete Leistung attestiert hat.

Beitrag drucken
Anzeigen