(Foto: Bundespolizei)
Anzeige

Kleve/Kempen/Nettetal/Geldern. Eine Streife der Bundespolizei hat am Mittwochnachmittag, 8. Dezember 2021 um 17:40 Uhr, am Bahnhof in Kaldenkirchen einen 37-jährigen Marokkaner nach der Einreise aus den Niederlanden mit dem grenzüberschreitenden Regionalexpress RE 13 kontrolliert.

Bei der Personalienüberprüfung des ausweislosen Reisenden stellte sich heraus, dass die Schweizer Behörden ihn zur Einreiseverweigerung ausgeschrieben hatten. Der Mann wurde daraufhin in Gewahrsam genommen und zur weiteren Sachbearbeitung zum Bundespolizeirevier Kempen gebracht.

Die weiteren Ermittlungen auf der Dienstelle ergaben, dass der Marokkaner durch die Staatsanwaltschaft Kassel mit einem Haftbefehl wegen Diebstahl in sechs Fällen gesucht wird. Hiernach muss der Gesuchte eine Haftstrafe von einem Jahr und vier Monaten verbüßen. Am Donnerstagmorgen wird der Mann zum Haftantritt in das Gefängnis in Geldern gebracht. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen