Wer sich schützt, schützt auch andere! FFP-2-Masken-Pflicht im Johanniter-Krankenhaus in Duisburg-Rheinhausen. Das Krankenhaus weist auf die aktuell gültigen Zutrittsregeln hin (Foto: S. Kalkmann)

Duisburg. Auf Grund der aktuellen Covidsituation weist das Krankenhaus auf die derzeit gültigen Zutrittsregeln für Besucher und Patienten hin:

Das Betreten des Krankenhauses ist ausschließlich mit einer FFP-2-Maske gestattet. Ebenfalls ist das Tragen der FFP-2-Maske im gesamten Krankenhaus Pflicht. Für Besucher gilt diese Regelung zudem im Patientenzimmer während des Angehörigenbesuches. Patienten und Besucher haben eigene FFP-2-Masken mitzubringen.

Für Patienten und Besucher gelten gleichermaßen die Hygieneregeln: Händedesinfektion, das Einhalten der Abstände, Husten/Niesen trotz FFP-2-Maske in die Armbeuge.

Für Besucher gilt die 2-G-Regel. Entsprechende Nachweise (geimpft, genesen) sind mit dem Personalausweis am Empfang vorzuzeigen.

Jeder Patient darf pro Tag max. einen Besucher für eine Stunde während der Besuchszeiten täglichen von 10.00 bis 18.00 Uhr empfangen.

Besucher mit Symptomen (Schnupfen, Husten, Fieber, Halsschmerzen usw.) dürfen das Krankenhaus nicht betreten.

Das Krankenhaus bittet nicht nur zum Schutze der Mitarbeitenden und Patienten, sondern auch zum Schutze aller Bürgerinnen und Bürger um Verständnis. Nur wenn sich alle Menschen in ihrer gesellschaftlichen Verantwortung an die Hygiene- und Zutrittsregeln sowie auch an die Impfangebote halten, können wir gemeinsam durch diesen Pandemiewinter kommen, so eine Sprecherin des Krankenhauses.

Beitrag drucken
Anzeigen